Regionalliga:Cottbus meldet versuchte Spielmanipulation

Beim Fußball-Regionalligisten Energie Cottbus haben mehrere Spieler in den vergangenen Tagen Angebote zur Spielmanipulation bekommen. Das berichtete der Klub am Samstag auf seiner Homepage. Demnach seien ihnen hohe Geldbeträge geboten worden, wenn sie den Verlauf des Spiels im Landespokal Brandenburg beim Ludwigsfelder FC beeinflussen würden. Die Spieler hätten sich sofort an den Verein gewendet, der Klub habe daraufhin den Landesverband informiert.

"Der FC Energie distanziert sich entschieden von jedweder Art von Spielmanipulation, macht hiermit deutlich: 'Nicht mit uns' und wird den entsprechenden Ermittlungsbehörden sämtliche Informationen zur strafrechtlichen Verfolgung zur Verfügung stellen", heißt es weiter in der Mitteilung des ehemaligen Bundesligisten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB