bedeckt München

Real Madrid:Kroos kontert

Toni Kroos wehrt sich gegen den Vorwurf der fehlenden Solidarität. Der Profi von Real Madrid war in Spanien kritisiert worden, nachdem er gesagt hatte: "Je nachdem, wo man wie damit helfen kann, sollte das für jeden eine Option sein, darüber nachzudenken." Er finde es aber "noch besser", das volle Gehalt zu bekommen, "aber dann mit dem Gehalt vernünftige Sachen zu machen und links und rechts zu helfen". Ein Gehaltsverzicht sei "wie eine Spende ins Nichts oder an den Verein, wobei das, glaube ich, hier (bei Real) eher nicht nötig ist". Reals Spieler haben einer Gehaltskürzung in Höhe von zehn Prozent zugestimmt.

© SZ vom 11.04.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema