1:0 gegen Real Madrid Barça gewinnt auch den zweiten Clásico

Torschütze im Clásico: Ivan Rakitić für den FC Barcelona.

(Foto: AFP)
  • Der FC Barcelona gewinnt bei Real Madrid - zum zweiten Mal binnen vier Tagen.
  • Bei zwölf Punkten Rückstand auf den Tabellenführer muss Madrid die Meisterschaft abhaken.
  • Hier geht es zur Tabelle in Spanien.

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat im Éstadio Santiago Bernabéu die zweite bittere Clásico-Pleite binnen vier Tagen hinnehmen müssen. Nach dem 0:3 beim Aus im Halbfinale des spanischen Pokals unterlag Real dem Erzrivalen FC Barcelona am 26. Spieltag in La Liga mit 0:1 (0:1) und muss die Meisterschaft bei zwölf Punkten Rückstand auf den Tabellenführer endgültig abhaken. Auch der Ligazweite Atletico Madrid hat schon zehn Zähler Rückstand auf die Katalanen, kann am Sonntag bei Real Sociedad aber noch nachziehen.

"Das Tor hat den Unterschied gemacht. Wir müssen Barça gratulieren, unsere Leistung war heute nicht ausreichend. Wir hatten auch unsere Möglichkeiten, haben sie aber nicht genutzt", sagte Real-Kapitän Sergio Ramos, der den Kampf um den Meistertitel aufgab: "Mit der Konstanz, die Barça zeigt und dem Vorsprung, den Barca hat, ist das ein Ding der Unmöglichkeit für uns".

Marc-André ter Stegen pariert stark

Ramos war auch an der spielentscheidenden Szene beteiligt. In der 26. Minute ließ sich der 32-Jährige von Ivan Rakitic nach einem langen Pass von der Mittellinie überlaufen, der Ex-Schalker nutzte den Freiraum, um eiskalt den Siegtreffer zu erzielen. Real-Keeper Thibaut Courtois verhinderte mit einer starken Parade gegen Luis Suarez (39.) einen höheren Pausenrückstand.

Auf der Gegenseite stemmten sich vor allem Weltfußballer Luka Modric und Junior Vinicius gegen die Niederlage, der zuletzt stark kritisierte Toni Kroos blieb unauffällig, wurde früh ausgewechselt. Bei Barcelona war Torhüter Marc-André ter Stegen weniger gefordert als im Pokal-Duell, parierte gegen Vinicius (56.) und Karim Benzema (87.) aber stark.

Real drängte in der zweiten Halbzeit zeitweise auf den Ausgleich, in der brenzligsten Situation blockte Clement Lenglen einen Schuss von Vinicius ab (60.). Die größten Sorgen gab es aufseiten der Gäste, als sich Lionel Messi an die Adduktoren fasste. Der Argentinier spielte aber durch.

Premier League Aubameyang vergibt den Sieg im Derby

Internationaler Fußball

Aubameyang vergibt den Sieg im Derby

Der Ex-BVB-Stürmer verschießt kurz vor Schluss einen Elfmeter gegen Tottenham. Beide Teams aus Manchester gewinnen. Lukas Podolski feiert dank David Villa seinen ersten Saisonsieg.   Der internationale Fußball in der Übersicht