Reaktionen zum Tod von Udo Lattek "Schon zu Lebzeiten eine Legende"

Udo Lattek (li.): "Ein überragender Fußballlehrer"

(Foto: dpa)

Betroffen reagiert die Fußballszene auf den Tod von Udo Lattek. Karl-Heinz Rummenigge erinnert an seine Verdienste beim FC Bayern, Wolfgang Niersbach würdigt sein Lebenswerk. Auch beim 1. FC Köln ist er unvergessen.

Wolfgang Niersbach (DFB-Präsident): "Udo Lattek war nicht nur der erfolgreichste Trainer der Bundesliga-Geschichte, sondern eine herausragende Persönlichkeit des deutschen Fußballs. Der DFB hat ihn 2012 für sein Lebenswerk ausgezeichnet, weil er über Jahrzehnte den Fußball entscheidend mitgeprägt hat. Seine Meisterschaften und Titel werden uns allen ebenso in Erinnerung bleiben wie seine direkte, aber immer liebenswerte Art. Udo Lattek war schon zu Lebzeiten eine Legende, er wird uns fehlen."

Sepp Blatter (Fifa-Präsident, via Twitter): "In tiefer Betroffenheit habe ich von Udo Latteks Tod erfahren. Eine Trainer-Legende ist von uns gegangen. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie."

Franz Beckenbauer (Weltmeister als Spieler und Trainer und jahrelang Spieler unter Lattek, via Twitter): "Traurige Nachricht: Der große Udo Lattek ist tot. Ich hatte gehofft, dass ihm die Krankheit noch gute Tage lässt #RIP"

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandschef Bayern München und einst Spieler unter Lattek): "Die Nachricht vom Tod Udo Latteks hat uns tief getroffen und bewegt. Sein Name ist so eng mit dem Aufstieg des FC Bayern München in den erfolgreichen 70er Jahren verbunden. Udo Lattek war einer der erfolgreichsten deutschen Fußballtrainer. Dazu war er über Jahrzehnte lang eine der großen Persönlichkeiten des Sports, national und international. Mit ihm verlieren wir einen der großen Männer des FC Bayern, einen persönlichen Förderer und Freund."

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Udo Lattek war ein überragender Fußballlehrer und eine große Persönlichkeit. Er hat als Coach beim FC Barcelona große Fußspuren hinterlassen."

Thomas Müller (Weltmeister vom FC Bayern, via Twitter): "Einer der größten FC-Bayern-Trainer ist leider gestorben. R.I.P. Udo Lattek."

Lothar Matthäus (Rekordnationalspieler, via Facebook): "Die Meldung vom Tod Udo Latteks hat mich sehr getroffen. Udo war als Trainer und Mensch ein Vorbild, der mich als jungen Profi sehr geprägt hat und dem ich meine erste deutsche Meisterschaft zu verdanken habe. Unser Kontakt ist nie abgerissen und bei jeder Begegnung hat mir sein Charakter und seine Lebensfreude imponiert. Er hat Spuren hinterlassen, meine Anteilnahme gilt seiner Frau und Familie. Tot ist nur, wer vergessen ist."

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Ich habe ihn vor allem als Mensch kennengelernt. Er war ein großartiger Typ, der uns jüngere Kollegen auf Augenhöhe behandelt hat. Er hat bei so vielen Vereinen Großartiges geleistet und ist immer Udo Lattek geblieben. Er war ein Großer, und das schaffen nur ganz wenige."

Stephan Schippers (Geschäftsführer Borussia Mönchengladbach): "Die Nachricht vom Tod Udo Latteks hat uns tief getroffen. In Udo Lattek verliert der Fußball einen der erfolgreichsten deutschen Trainer und eine große Persönlichkeit. Sein Name ist untrennbar mit Borussias Erfolgen Ende der 70er-Jahre verbunden. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen."

Werner Spinner (Präsident 1. FC Köln): "Im Namen des gesamten 1. FC Köln drücke ich Udo Latteks Angehörigen unser tiefes Mitgefühl aus. Mit Udo Lattek verliert der deutsche Fußball nicht nur einen der erfolgreichsten Trainer seiner Geschichte, sondern auch eine seiner prägendsten Persönlichkeiten. Er wird hier in Köln nicht vergessen werden."

Toni Schumacher (Vizepräsident 1. FC Köln): "Das ist ein trauriger Tag für den deutschen Fußball, er war einer der ganz großen Trainer dieser Welt. Ich hatte leider nie das Glück, ihn als Trainer oder Manager zu haben, aber er war ein liebenswerter Mensch. Und er konnte immer gut mit Stars umgehen."