Leipzig und der DFB-Pokal:Das Feindbild hat gewonnen

Lesezeit: 3 min

RB Leipzig: Kevin Kampl trägt den DFB-Pokal durch Leipzig

Kevin Kampl trägt den DFB-Pokal durch Leipzig.

(Foto: Gabor Krieg/Imago)

Darf man RB Leipzig gut finden? Darf man - wenn man gute Unterhaltung will und einem egal ist, wie der Profifußball in Deutschland organisiert ist. Alle anderen haben Grund zur Kritik.

Kommentar von Claudio Catuogno

Gleich nach dem Elfmeterschießen zwischen dem Sportverein aus dem Breisgau und dem Marketingkonstrukt aus Sachsen wurde der Pokal entweiht: Er trägt nun die Gravur "RB Leipzig", ins Gold gefräst für immer und ewig. Das Böse hat obsiegt. Der Fußball ist tot.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
Mature woman laughing with her husband inside of a cafe; erste begegnung
Liebe und Partnerschaft
»Die ersten zehn Worte sind entscheidend«
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
Marc-Uwe Kling, Autor und Film-Regisseur der "Känguru-Verschwörung"
Entertainment
"Natürlich verändert dich auch Reichtum"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB