bedeckt München 22°
vgwortpixel

RB Leipzig:Bastelaufgabe

Konrad Laimer

Bleibt bis 2023: Leipzigs Kämpfer Konrad Laimer.

(Foto: Robert Michael/dpa)

Im Champions-League-Achtelfinale bei Tottenham ist Konrad Laimers Wehrhaftigkeit besonders gefragt. RB muss in der Abwehr massive Verluste auffangen.

Am Tag der Anreise zum großen Spiel in London gab es auch mal eine positive Neuigkeit aus der Defensive von RB Leipzig: Konrad Laimer, Vorkämpfer im zentralen Mittelfeld des Bundesligisten, hat seinen Vertrag bis 2023 verlängert. "Er verkörpert als Typ absolut unsere Philosophie, er verfügt über eine herausragende Mentalität", pries RB-Sportdirektor Markus Krösche den 22-jährigen Österreicher, der 2017 vom Schwesterklub Salzburg gekommen war. Im Champions-League-Achtelfinale bei Tottenham Hotspur (Mittwoch) wird Laimers Wehrhaftigkeit und Robustheit ganz besonders gefragt sein. Denn während beim englischen Gegner die beiden Top-Stürmer Kane und Son verletzt ausfallen, muss Leipzig im hinteren Bereich massive Verluste auffangen.

Trainer Julian Nagelsmann, der in seiner Hoffenheimer Anfangszeit einst mit dem Spitznamen "Baby-Mourinho" geschmückt wurde, geht in sein erstes Duell mit dem Original-Mourinho ohne die drei besten Innenverteidiger des Kaders: Neben den schon länger verletzten Ibrahima Konaté und Willi Orban fehlt in London auch Abwehrchef Dayot Upamecano (Gelbsperre). Erschwerend hinzu kommt der Ausfall der lädierten Zentralspieler Tyler Adams und Kevin Kampl. Zwei mögliche Ersatzleute, Diego Demme (Neapel) und Stefan Ilsanker (Frankfurt), ließ Leipzig im Januar ziehen, geplante hochkarätige Verstärkungen (Robin Koch, Benjamin Henrichs) ließen sich nicht realisieren.

"Wir müssen ein bisschen improvisieren", sagt Nagelsmann betont undramatisch. Sollte er zu dem Schluss kommen, dass für den jungen Chelsea-Leihverteidiger Ethan Ampadu, 19, die Bühne in London noch zu groß ist, dann könnte RB auch mit einer Viererkette antreten, die ausschließlich aus Außenbahnspezialisten besteht (Klostermann, Mukiele, Halstenberg, Angelino). Weitere Varianten für die Defensive sind rar, die Ersatzbank der Leipziger wird in Tottenham größtenteils mit Offensivspielern besetzt sein.

Nagelsmann freut sich trotzdem auf sein erstes Date mit José Mourinho: "Er hat eine Aura, die einen fesseln kann", sagt der Leipziger Trainer über seinen sehr speziellen Kollegen, "ich finde es sehr schön, ihn mal kennenzulernen."

© SZ vom 19.02.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite