Ratiopharm Ulm gegen den FC Bayern München Uli Hoeneß wünscht alles Gute

Zu Höherem berufen: Auch der junge deutsche Nationalspieler Ismet Akpinar (22, rechts), hofft, sich in Ulm weiterbilden zu können. Der Guard trägt seit dieser Saison das orangefarbige Trikot.

(Foto: Florian Achberger/Eibner/imago)

Im Pokal-Halbfinale trifft Ulm an diesem Samstag zwar auf den FC Bayern München, aber dessen Klubpräsident unterstützt auch ein ehrgeiziges Vorhaben in seiner Geburtsstadt.

Von Joachim Mölter, Ulm/München

Laut eines alten Theater-Aberglaubens folgt einer missglückten Generalprobe eine rauschende, erfolgreiche Aufführung; umgekehrt zieht eine prima Probe eine schreckliche Vorstellung nach sich. Wären auch Sportler derart abergläubisch, könnten sich drei Teilnehmer der Endrunde um den deutschen Basketball-Pokal die Fahrt gleich sparen und die Trophäe den gastgebenden Ulmern kampflos überlassen. Denn während der FC Bayern München (91:77 über Göttingen), Alba Berlin (91:83 über Oldenburg) und Medi Bayreuth (97:85 über Bonn) am Mittwoch im Bundesliga-Betrieb noch mal erfolgreich testeten für die erste ...