Radsport:U23-Fahrerin Bauernfeind gewinnt WM-Bronze

Der Norweger Tobias Foss hat zum Auftakt der Straßenrad-WM überraschend Gold im Einzelzeitfahren gewonnen. Der 25-Jährige setzte sich auf dem 34,2 Kilometer langen Rundkurs in Wollongong/Australien vor Stefan Küng (+2,95 Sek./Schweiz) durch. Nikias Arndt (Buchholz) wurde 16. (+1:43 Minuten). Bei den Frauen gab es dagegen einen Favoritensieg. Die Niederländerin Ellen van Dijk verteidigte ihren Zeitfahrtitel erfolgreich. Beste Deutsche war Bahnrad-Olympiasiegerin Mieke Kröger (Bielefeld/+2:28 Minuten) auf Rang zwölf. Ricarda Bauernfeind (Ingolstadt/+3:09) wurde 18. und sicherte sich damit Bronze in der U23-Sonderwertung. Sie habe nicht mit einer Medaille gerechnet, sagte Bauernfeind: "Der Wind war extrem, vor allem in den Kurven. Man wusste nie, wann eine Böe kam."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema