bedeckt München

Radsport:Roglic siegt zum Auftakt der Vuelta

Titelverteidiger Primoz Roglic hat zum Auftakt der Vuelta der Radprofis die erste Bergetappe gewonnen und sofort wieder das Rote Trikot des Gesamtführenden erobert. Der 30 Jahre alte Slowene sprintete seinen Widersachern auf dem Schlussanstieg zum Arrate etwa 700 Meter vor dem Ziel davon. Hinter Roglic wurde Ineos-Kapitän Richard Carapaz aus Ecuador Zweiter, das Podium komplettierte der Ire Daniel Martin. Eine schwere Niederlage musste der frühere Tour-de-France-Sieger Chris Froome nehmen. Der 35-Jährige wurde bereits am vorletzten Anstieg abgehängt, als seine Teamkollegen an der Spitze noch Tempo machten. Eigentlich hätte der Vuelta-Auftakt im September in den Niederlanden stattfinden sollen. Wegen der Coronavirus-Pandemie sind nun 18 Etappen geplant, bis das Peloton am 8. November in der Hauptstadt Madrid einfahren soll.

Beim Giro d'Italia, der am kommenden Sonntag in Mailand enden soll, gewann unterdessen der Slowene Jan Tratnik die 16. Etappe Der Portugiese Joao Almeida verteidigte das Rosa Trikot des Führenden. Die Italien-Rundfahrt war am Dienstagmorgen trotz zweier Corona-Positivfälle fortgesetzt worden: Das Team UAE Emirates bestätigte in einer Mitteilung, dass sein Fahrer Fernando Gaviria einer dieser Fälle war. Der Kolumbianer war im März schon einmal infiziert.

© SZ vom 21.10.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite