bedeckt München

Primera Division:Patzer vor Clásico

Titelverteidiger Real Madrid und sein Lieblingsrivale FC Barcelona haben sich vor dem "Clásico" am kommenden Wochenende böse Patzer geleistet. Der spanische Rekordmeister um Nationalspieler Toni Kroos musste sich Aufsteiger FC Cádiz 0:1 (0:1) geschlagen geben. Barça handelte sich beim 0:1 (0:0) beim FC Getafe ebenfalls die erste Saisonpleite ein. "Doppel-K.o. vor dem Clásico", titelte die katalanische Sportzeitung El Mundo Deportivo. Real-Trainer Zinedine Zidane war vollauf bedient. "Dafür gibt es keine Erklärung und keine Entschuldigung", sagte er über den unerwarteten Ausrutscher. Cádiz, das erstmals seit 14 Jahren wieder in der ersten Liga spielt, hätte auch "zwei, drei Tore" erzielen können - und zwar allein in der ersten Hälfte. Das Tor des Tages erzielte Anthony Lozano (16.). Zu allem Überfluss verlor Madrid noch Kapitän Sergio Ramos, der sich am linken Knie verletzte. Der Einsatz des Innenverteidigers beim Champions-League-Auftakt am Mittwoch gegen Schachtjor Donezk (Ukraine) gilt als fraglich. Barça hätte mit einem Sieg die Tabellenspitze von Real übernommen. Doch Getafe kam durch Jaime Mata (56.) per Foulelfmeter zum ersten Erfolg gegen die Katalanen nach 15 Ligaspielen seit 2011.

© SZ vom 19.10.2020 / sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite