Primera Division Madrid verliert sensationell im katalanischen Girona

Cristiano Ronaldo im Spiel gegen Girona.

(Foto: REUTERS)
  • Real Madrid verliert sensationell beim Aufsteiger FC Girona und verliert den Anschluss an die Tabellenspitze.
  • Der FC Barcelona gewinnt souverän bei Athletic Bilbao und hat nun acht Punkte Vorsprung.
  • Die Primera Division in der Übersicht.

Spanien: Real Madrid hat im Kampf um die spanische Meisterschaft bei Aufsteiger FC Girona verloren. Die Mannschaft des deutschen Fußball-Nationalspielers Toni Kroos unterlag am Sonntag 1:2 (1:0) bei dem katalanischen Team. Im ersten Duell der beiden Teams in der Primera División ging der amtierende spanische Meister durch Isco (12.) in Führung, Christian Stuani (54.) und Portu (58.) drehten die Partie für den krassen Außenseiter und sorgten so für die erste Auswärtsniederlage von Real in der Liga.

Der Abstand vom Liga-Dritten Madrid zu Spitzenreiter FC Barcelona beträgt damit nach zehn Spieltagen schon acht Punkte. Zweiter ist der FC Valencia. In der Champions League tritt Real am Mittwoch beim Premier-League-Club Tottenham Hotspur an.

Die Katalanen begannen mutig, hatten die erste Großchance durch Pablo Maffeo, der nur den Innenpfosten traf. Im direkten Gegenzug ging Real in Führung. Einen Schuss von Cristiano Ronald klatschte Keeper Yassine Bounou vor die Füße von Isco ab, der den Ball ins Tor bugsierte. In der 35. Minute hatte Girona erneut Pech, als ein Kopfball von Protu nur an den Innenpfosten prallte. Doch der Außenseiter gab nicht auf und drehte die Partie im zweiten Durchgang innerhalb von vier Minuten. Der Siegtreffer per Hacke durch Portu fiel allerdings aus abseitsverdächtiger Position.

Barcelona schlägt Bilbao

Der FC Barcelona zieht dank Lionel Messi dagegen weiter einsam seine Kreise. Das Team von Trainer Ernesto Valverde feierte in der ersten Begegnung nach der Unabhängigkeitserklärung Kataloniens mit einem 2:0 (1:0) bei Athletic Bilbao den neunten Sieg im zehnten Spiel. Inklusive Champions League gab es den Vereinsrekord von 12 Siegen und einem Unentschieden in 13 Partien.Superstar Messi (37.) erzielte an Valverdes ehemaliger Wirkungsstätte sein zwölftes Saisontor, Paulinho (90.+2) machte in der Nachspielzeit alles klar. Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen verhinderte in der 86. Minute mit einer Glanzparade gegen Aritz Aduriz den Ausgleich.

"Wir haben vor allem in der zweiten Halbzeit sehr kämpfen müssen", konstatierte Mittelfeldspieler Sergio Busquets, "dann hat uns der Konter erlöst und diesen spektakulären Start perfekt gemacht."Mit 28 Punkten liegt Barcelona weiter klar vor dem FC Valencia (24), der am Nachmittag 2:1 (1:0) bei Deportivo Alaves gewonnen hatte. Die politische Situation in Katalonien spielte anders als bei den meisten Barca-Spielen in den vergangenen Wochen diesmal kaum eine Rolle. Spanische Fahnen bekamen die Gäste von den baskischen Fans wie nicht anders zu erwarten diesmal nicht präsentiert.

Bundesliga "Ich kann und möchte keine Jobgarantie geben"

Bundesliga

"Ich kann und möchte keine Jobgarantie geben"

Nach dem 0:3 von Werder Bremen gegen den FC Augsburg steht Trainer Alexander Nouri vor dem Aus. Stuttgart schlägt Freiburg und Trainer Christian Streich tobt wegen eines Platzverweises.