Premier League:Son ärgert Klopp - Liverpool patzt

Der FC Liverpool hat im Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft in der Premier League gepatzt. Nach dem Erreichen des Champions-League-Endspiels kam das Team von Trainer Jürgen Klopp im Topspiel gegen Tottenham Hotspur nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus - zur Freude von Titelkonkurrent Manchester City. Stürmer Heung-Min Son brachte Tottenham an der Anfield Road sogar in Führung (59.). Luis Diaz (74.) gelang der Ausgleich für Liverpool.

Tottenham (5.) liegt damit im Londoner Dreikampf um zwei Champions-League-Plätze weiterhin knapp hinter Chelsea und Arsenal. Schon definitiv verpasst hat die Königsklasse Manchester United, das in Brighton mit 0:4 (0:1) verlor: "Es war eine schreckliche Leistung. Wir können uns dafür nur entschuldigten", sagte United-Coach Ralf Rangnick.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB