bedeckt München 12°
vgwortpixel

Premier League:Liverpool mit Glück und Köpfchen

FC Liverpool - Manchester City
(Foto: Peter Byrne/dpa)

Der ungeschlagene Spitzenreiter Liverpool gewinnt das Topspiel gegen Man City und baut seinen Vorsprung aus. Titelverteidiger City fällt auf Platz Vier in der Tabelle.

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool auch das Spitzenspiel der Premier League gewonnen und seinem ewigen Rivalen Pep Guardiola mal wieder eine schmerzhafte Niederlage zugefügt. Liverpool entschied vor 53 324 Zuschauern an der Anfield Road ein rasantes Duell mit Manchester City am Sonntag mit 3:1 (2:0) für sich und steht einsam an der Tabellenspitze: zwölf Saisonspiele, elf Siege, keine Niederlage - und schon neun Punkte Vorsprung auf Titelverteidiger City. Saisonübergreifend sind die Reds nun schon seit 29 Liga-Spielen ungeschlagen, Anfang Januar hatten sie zuletzt verloren, damals auswärts bei ManCity. Die Sky Blues mit Nationalspieler Ilkay Gündogan rutschten am Wochenende sogar auf den vierten Rang ab, Leicester City und der FC Chelsea zogen mit Siegen vorbei.

Fabinho (6.) und Mohamed Salah (13./ links im Bild) bescherten den effektiven Liverpoolern einen Blitzstart, Sadio Mané (51.) legte in der zweiten Halbzeit nach. Trotz zahlreicher Chancen traf nur Bernardo Silva (78.) für Manchester. "Es war ein ganz wildes Spiel. Kein Aufbau war leicht. Die Tore waren unglaublich. Es war ein perfekter Abend", sagte Klopp beim Sender Sky. "Wir haben gegen das beste Team von Europa ein super Spiel gemacht. Ich bin stolz auf mein Team", erklärte Guardiola trotz der Niederlage. Für Klopp war es im 18. Duell mit Guardiola der neunte Sieg (zwei Remis).