bedeckt München 14°

Premier League:Liverpool patzt gegen Southampton

Premier League - Southampton v Liverpool

Ernüchtert: Liverpool Trainer Jürgen Klopp.

(Foto: Pool via REUTERS)

Das Team von Jürgen Klopp unterliegt in Southampton nach einem sehenswerten Lupfer - es ist das dritte sieglose Spiel in Serie.

Teammanager Jürgen Klopp steckt mit dem FC Liverpool im Formtief. Der englische Fußballmeister verlor am Montag beim FC Southampton mit 0:1 (0:1). Die Reds bleiben trotz des dritten Spiels in Serie ohne Sieg an der Tabellenspitze, allerdings hat der punktgleiche Verfolger Manchester United eine Begegnung weniger bestritten.

Am 17. Januar kommt es zum Duell der alten Rivalen an der Anfield Road. Zuvor hat United die Chance, im Spiel beim FC Burnley (12. Januar) an die Spitze zu klettern.

Der Ex-Liverpooler Danny Ings überwand Liverpool-Schlussmann Alisson Becker bereits nach weniger als zwei Minuten mit einem sehenswerten Heber in die lange Ecke. Der FC Liverpool, bei dem der frühere Bayern-Profi Thiago nach auskurierter Knieverletzung erstmals seit Mitte Oktober in der Startformation stand, gab erst in der 75. Minute durch Sadio Mane seinen ersten Schuss auf das Tor von Fraser Forster ab.

"Wir haben einfach keine guten Entscheidungen getroffen", haderte Klopp, "so ist das, wenn du kein Momentum hast." Southampton mit dem ehemaligen Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl liegt nach dem Prestigeerfolg als Tabellensechster nur vier Punkte hinter Liverpool.

© SZ.de/sid/ebc
Zur SZ-Startseite

FC Chelsea
:Lampard sucht Argumente

Der im Sommer teuer verstärkte FC Chelsea verliert auch gegen Manchester City deutlich mit 1:3. Trainer Frank Lampard steht zur Debatte - auch, weil er keinen Platz für Kai Havertz und Timo Werner findet.

Von Sven Haist

Lesen Sie mehr zum Thema