bedeckt München 20°

Premier League:Havertz eins, Werner zwei - Gegentore drei

Kai Havertz und Timo Werner erzielen ihre jeweils ersten Premier-League-Treffer, alle Tore ihrer Mannschaft - und dennoch spielt Chelsea nur Unentschieden.

Chelsea v Southampton - Premier League - Stamford Bridge Timo Werner scores for Chelsea during the Premier League match

Deutsche Tore für Chelsea: Timo Werner und ...

(Foto: Mark Pain/imago images)

Ernüchterung statt Jubel: Trotz ihrer ersten Liga-Tore für den FC Chelsea konnten sich die deutschen Nationalspieler Timo Werner und Kai Havertz nicht recht freuen. Denn beim 3:3 (2:1) gegen den FC Southampton wirkte die Chelsea-Abwehr mitunter wie von der Rolle. "Ein schlechter Tag für uns", resümierte Havertz, der sich auch selbstkritisch äußerte. Dennoch reihten sich nach Michael Ballack, Marko Marin, André Schürrle und Antonio Rüdiger nun auch Timo Werner und Kai Havertz in die Liste der deutschen Torschützen bei Chelsea ein. In seinem fünften Spiel in London gelang Werner sogar ein Doppelpack (15./28.).

Chelsea v Southampton - Premier League - Stamford Bridge Chelsea s Kai Havertz scores his side s third goal of the game

... Kai Havertz erzielten drei Tore.

(Foto: Matthew Childs/imago images)

"Wir hatten 42 gute Minuten", sagte Havertz, "aber dann habe ich einen Fehler gemacht." Mit seinem Ballverlust leitete er zwar das erste Gegentor ein, verantwortlich für den verpassten Sieg war aber vor allem die schwache Chelsea-Defensive und der Torwart Kepa. Der 80-Millionen-Euro-Mann leistete sich wieder einmal schwere Patzer. Die erneute Chelsea-Führung durch Havertz' Premierentor währte eine gute halbe Stunde. Dann verdarb Southamptons Jannik Vestergaard (90.+2) Chelseas Generalprobe für das Champions-League-Match gegen den FC Sevilla am Dienstag. "Jetzt müssen wir uns zusammenraufen", mahnte Havertz, "hoffentlich klappt es dann nächstes Mal besser."

© SZ vom 19.10.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite