SZ-Podcast "Und nun zum Sport":Novak Djokovic: Wie ein Tennisspieler zum Politikum wurde

SZ-Podcast "Und nun zum Sport": Novak Djokovic konnte noch in Melbourne trainieren, ein Visum hat er nicht erhalten, seine Teilnahme an den Australian Open ist vom Tisch.

Novak Djokovic konnte noch in Melbourne trainieren, ein Visum hat er nicht erhalten, seine Teilnahme an den Australian Open ist vom Tisch.

(Foto: AFP)

Der 34-Jährige wollte ohne Corona-Impfung an den Australian Open teilnehmen - und hat eine Debatte ausgelöst, die weit über den Sport hinausging.

Von Anna Dreher, Barbara Klimke und Philipp Schneider

In dieser Folge von "Und nun zum Sport" geht es nicht um das wichtigste Fußball-Thema der Woche, sondern um eine Debatte, die weit über den Sport hinaus leidenschaftlich geführt wurde.

Tennisprofi Novak Djokovic wollte, ohne gegen das Coronavirus geimpft zu sein, mit einer medizinischen Ausnahmegenehmigung an den Australian Open teilnehmen. Australiens Tennisverband stellte der Nummer 1 die Titelverteidigung in Aussicht - Australiens Regierung verweigerte dem Serben dann jedoch die Einreise. Darf er bleiben oder nicht? Diese Frage beschäftigte nicht nur Djokovic selbst tagelang, sie polarisierte Menschen weltweit und motivierte manche zu teils erstaunlichen Aussagen.

Was ist wann passiert, dass sich dieser Fall derart hochschaukeln konnte? Wie wird der Visumstreit das Image und die Position von Djokovic in der Tenniswelt beeinflussen? Wie geht der Spitzensport derzeit überhaupt mit Corona und Impfverweigerern um? Diesen und weiteren Fragen widmet sich Moderatorin Anna Dreher mit Barbara Klimke und Philipp Schneider.

Sie finden den Fußball-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now und allen anderen gängigen Podcast-Apps. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.

Zur SZ-Startseite

Novak Djokovic
:Chronologie einer gescheiterten Einreise

Vom ersten, vorläufigen Visum bis zu Djokovics jüngsten Eingeständnissen und der neuerlichen Annullierung des Visums: ein zeitlicher Überblick über die Geschehnisse rund um den serbischen Tennisspieler.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB