bedeckt München 23°

SZ-Podcast "Auf den Punkt":FC Bayern: Das Erbe von Uli Hoeneß

Uli Hoeneß tritt wohl bald ab als Präsident des FC Bayern München. Was bleibt von diesem außergewöhnlichen Spieler, Manager und Vereinsboss - und wer folgt ihm nach?

Uli Hoeneß ist mit seiner typischen, bayerischen Mia-san-Mia-Haltung und CSU-Nähe zum Gesicht des erfolgreichsten deutschen Fußballclubs geworden. Doch bald geht wohl mit ihm eine Ära zu Ende, denn es machen Gerüchte die Runde, dass der Vereinsboss abtreten könnte.

Die Kritik bei den vergangenen Mitgliederversammlungen habe ihm zugesetzt, sagt Benedikt Warmbrunn aus der SZ-Sportredaktion. Aber in irgendeiner Form werde Hoeneß dem Verein erhalten bleiben. Er sei kein Typ, der sich wirklich zur Ruhe setzen könne.

Weitere Themen: Annegret Kramp-Karrenbauer als Verteidigungsministerin vereidigt, fünf Milliarden Dollar Strafe für Facebook, AfD Sachsen scheitert in Karlsruhe.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Bundesliga Eine schmerzhafte und zähe Zäsur

Uli Hoeneß

Eine schmerzhafte und zähe Zäsur

Der langjährige Vereinspräsident zieht sich zurück. Aber wann und wie? Über die Frage, wie das Erbe des FC Bayern geordnet wird, ist zwischen den Bossen Hoeneß und Rummenigge viel in die Brüche gegangen.   Kommentar von Klaus Hoeltzenbein