bedeckt München 27°

Pferdesport - Berlin:Reitstars unterm Funkturm: 3. Auflage von "Global Jumping"

Berlin (dpa) - Das internationale Turnier "Global Jumping" mit einer Dotierung von einer Million Euro lockt am Wochenende zum dritten Mal zahlreiche Topreiter nach Berlin. Die Veranstaltung im Sommergarten unter dem Funkturm war 2017 erstmals ausgetragen worden. Sie ist - was das Preisgeld betrifft - hinter dem CHIO in Aachen und dem Deutschen Derby in Hamburg die Nummer drei unter den deutschen Springreit-Turnieren.

Zu den Stars gehört Christian Ahlmann, der bei den beiden bisherigen Auflagen in Berlin der erfolgreichste Reiter war. "Ich setze in Berlin auf Take A Chance On Me", sagte der Springreiter aus Marl. Mit dem Hengst hatte Ahlmann am Anfang des Monats den Großen Preis beim internationalen Fünf-Sterne-Springturnier in Paris gewonnen, der auch zur Global Champions Tour gehört.

Berlin ist nach Hamburg die zweite deutsche Station der Global Champions Tour. Die höchstdotierten Springsport-Serie der Welt umfasst in dieser Saison 18 Stationen sowie eine Abschluss-Etappe in Prag.

Im Ranking der Serie ist Daniel Deußer derzeit der beste deutsche Reiter. Der in Belgien lebende Hesse ist Dritter und will in Berlin weitere Punkte sammeln. Es führt der Brite Ben Maher vor dem Belgier Pieter Devos.

Zu den deutschen Stars beim Turnier in Berlin zählt außerdem Ludger Beerbaum. Einige Topreiter wie Weltmeisterin Simone Blum und Marcus Ehning verzichten auf einen Start unter dem Funkturm. Ehning reitet beim zeitgleichen Turnier im englischen Hickstead in der Nationalmannschaft.

Das Turnier in Berlin beginnt am Freitag. Höhepunkt ist bereits am Samstag (15.15 Uhr) der Große Preis. Abschluss der Veranstaltung ist am Sonntag (15.30 Uhr) das Championat von Berlin, das Ahlmann in den Vorjahren gewonnen hatte.