bedeckt München 17°

Paul Biedermann:"Noch nie eine Medaille vorschreiben lassen"

Olympics Day 3 - Swimming

Paul Biedermann, 28, hält bis heute zwei Weltrekorde: 1:42,00 Minuten über 200 und 3:40,07 Minuten über 400 Meter Freistil.

(Foto: Adam Pretty/Getty Images)

Der Schwimmer über die WM in Kasan, bei der er sich trotz Weltjahresbestzeit nicht in die Favoritenrolle drängen lassen will.

SZ: Herr Biedermann, diesen Mittwoch reisen die deutschen WM-Schwimmer für zwei Wochen ins Trainingslager in die Türkei, Ende Juli geht es weiter zu den Weltmeisterschaften nach Kasan. Mögen Sie gemeinsame Trainingslager - oder ziehen Sie am liebsten für sich alleine Ihre Bahnen, zu Hause in Halle an der Saale?

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Proteste in Russland
Die Freiheit nehm ich mir
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Brad Pitt im Interview
"Wir Männer unterdrücken unsere Selbstzweifel"