Zeitplan:Das bringt der Morgen bei Olympia

Tennis - Mixed Doubles - Round 1

Voll drin im Kampf um Medaillen: Laura Siegemund (r.) und Kevin Krawietz.

(Foto: Lucy Nicholson/Reuters)

Das deutsche Duo im Tennis-Mixed will ins Halbfinale. Im Judo und im Kunstturnen geht es um Medaillen. Ein Überblick.

Judo: Deutschlands beste Judoka Anna-Maria Wagner kämpft um Platz drei im Halbschwergewicht (bis 78 Kilo), nachdem sie im Halbfinale gegen die Japanerin Hamada Shori verlor. Die zweite Session hat um 10 Uhr begonnen, Wagner kämpft an neunter Stelle.

Tennis: Nach ihrer Überraschung zum Auftakt des Mixed-Turniers, als sie die an drei gesetzten US-Amerikaner Bethanie Mattek-Sands und Rajeev Ram schlugen, stehen Laura Siegemund und Kevin Krawietz im Viertelfinale von Tokio. Dort bekommt es die einzige deutsche Paarung allerdings mit schweren Gegnern zu tun: Auf sie wartet niemand geringeres als Wimbledon-Sieger Novak Djokovic und seine Partnerin Nina Stojanovic.

Kunstturnen: Mittags geht es dann für gleich zwei Deutsche um Medaillen. Im Kunstturnen der Frauen treten im Finale Elisabeth Seitz und Kim Bui an. Einfach dürfte es nicht werden, schließlich haben es die beiden mit 22 Konkurrentinnen zu tun. Die deutschen Hoffnungen ruhen dabei definitiv auf Seitz, immerhin ist die 27-Jährige Heidelbergerin dreimalige Olympiateilnehmerin und mit insgesamt 23 Titeln an verschiedenen Geräten die deutsche Rekordmeisterin im Turnen.

Tischtennis: Hier könnte Deutschland eine Medaille winken. Der frühere Weltranglistenerste Dmitri Owtscharow kämpft ab 9 Uhr um den Einzug ins Finale. Das wird jedoch keine leichte Aufgabe: In der Runde der letzten Vier bekommt es Owtscharow mit dem Rio-Sieger Ma Long zu tun.

© SZ/lfr/cch/and
Zur SZ-Startseite
Gymnastics - Artistic - Women's Team - Final

SZ PlusMeinungRückzug von Simone Biles
:Alles richtig gemacht

Viele Sportler machen trotz Druck, Zwängen und Ermüdung immer weiter und definieren sich über ihre Siege. In Wahrheit geht es ihnen aber manchmal gar nicht gut. Simone Biles zeigt, wie man sich selbst schützen kann.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB