Erfolgreichste Deutsche bei Olympischen Winterspielen:Pechstein ist vom Thron gestoßen

Lesezeit: 2 min

Erfolgreichste Deutsche bei Olympischen Winterspielen: Ein Kuss für die Medaille: Natalie Geisenberger nach ihrem dritten Einzelgold in Folge.

Ein Kuss für die Medaille: Natalie Geisenberger nach ihrem dritten Einzelgold in Folge.

(Foto: Jiang Wenyao/Imago images)

Mit ihren sechsten Goldmedaillen ziehen Natalie Geisenberger, Tobias Wendl und Tobias Arlt an Claudia Pechstein vorbei. Eine Übersicht über die ewige Medaillenliste deutscher Athleten bei Winterspielen.

Von Celine Chorus

Natalie Geisenberger (Rodeln): 6 Gold, 0 Silber, 1 Bronze

Erfolgreichste Deutsche bei Olympischen Winterspielen: undefined
(Foto: Laci Perenyi/imago images)

In Peking gewann Geisenberger ihr drittes Einzelgold hintereinander, auch mit der Teamstaffel war sie wie schon 2014 und 2018 nicht zu schlagen. Mit sechs olympischen Goldmedaillen hat sie Claudia Pechstein damit als erfolgreichste deutsche Winterolympionikin abgelöst.

Tobias Wendl und Tobias Arlt (Rodeln): 6-0-0

Erfolgreichste Deutsche bei Olympischen Winterspielen: undefined
(Foto: Daniel Goetzhaber/Imago)

Im Eiskanal sind Wendl und Arlt seit Jahren nicht zu bezwingen. 2014, 2018 und 2022 wurden sie Olympiasieger im Doppelsitzer, zudem gewannen sie in Peking die dritte Goldmedaille nacheinander in der Team-Staffel. Im Ranking landet Geisenberger nur vor ihnen, weil sie zusätzlich noch eine Bronzemedaille gewonnen hat.

Claudia Pechstein (Eisschnelllauf): 5-2-2

Erfolgreichste Deutsche bei Olympischen Winterspielen: undefined
(Foto: ANP/Imago)

Seit 2022 ist Pechstein zwar nicht mehr die erfolgreichste deutsche Olympionikin bei Winterspielen, aber mit neun Medaillen hat sie noch immer mehr Edelmetall gewonnen als Geisenberger. Ihre fünf Olympiasiege holte Pechstein über 5000 und 3000 Meter sowie im Teamwettbewerb.

Ricco Groß (Biathlon): 4-3-1

Erfolgreichste Deutsche bei Olympischen Winterspielen: undefined
(Foto: Hendrik Schmidt/dpa)

Zwischen 1992 und 2006 wurde Groß viermal Olympiasieger mit der Staffel, nur 2002 musste sich die deutsche Mannschaft Norwegen geschlagen geben. Zudem gewann er 1992 und 1994 die Silbermedaille im Sprint und 2002 die Bronzemedaille in der Verfolgung.

Sven Fischer (Biathlon): 4-2-2

Erfolgreichste Deutsche bei Olympischen Winterspielen: undefined
(Foto: Martin Schutt/dpa)

Drei Goldmedaillen in der Staffel und ein Olympiasieg im Sprint gehören zu Fischers Trophäensammlung. 2002 gewann er zudem in beiden Disziplinen Silber, 1994 in Lillehammer (Einzel) und 2006 in Turin (Verfolgung) konnte er sich über Bronze freuen.

Kevin Kuske (Bob): 4-2-0

Erfolgreichste Deutsche bei Olympischen Winterspielen: undefined
(Foto: Friedrich Bungert)

Mit sechs olympischen Medaillen ist Kuske der erfolgreichste Bobfahrer bei Olympischen Winterspielen. Als Anschieber gewann er 2002 und 2006 die Gold- und 2010 und 2018 die Silbermedaille im Vierer, auch im Zweier mit seinem Bobpiloten André Lange wurde er 2006 und 2010 Olympiasieger.

André Lange (Bob): 4-1-0

Erfolgreichste Deutsche bei Olympischen Winterspielen: undefined
(Foto: Stringer/AFP)

Zwischen 2002 und 2010 bildeten er und Kuske ein nahezu unschlagbares Team. Mit vier Gold- und einer Silbermedaille liegt Lange nur knapp hinter seinem Anschieber. Nach den Spielen in Vancouver beendete er als jeweils zweimaliger Olympiasieger im Zweier und im Vierer seine Karriere.

Karin Enke (Eisschnelllauf): 3-4-1

Erfolgreichste Deutsche bei Olympischen Winterspielen: undefined
(Foto: Sven Simon/Imago)

In den 1980er Jahren gehörte Enke zu den sportlichen Aushängeschildern des Eisschnelllaufs. Mit drei Gold-, vier Silber- und einer Bronzemedaille ist sie die erfolgreichste Winterolympionikin der DDR. Ihre Olympiasiege 1980 und 1984 gelangen ihr über 500, 1000 und 1500 Meter.

Gunda Niemann-Stirnemann (Eisschnelllauf): 3-4-1

Erfolgreichste Deutsche bei Olympischen Winterspielen: undefined
(Foto: Cornelius Poppe/dpa)

Mit 19 WM-Titeln und drei olympischen Goldmedaillen ist Niemann-Stirnemann eine der erfolgreichsten Athletinnen ihrer Sportart. Ab Mitte der 1990er Jahre stand sie in Konkurrenz mit Pechstein, von der sie 1994 und 1998 jeweils über 5000 Meter geschlagen wurde.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema