bedeckt München 27°

Olympia:Ein Golfer outet sich als größter Olympia-Fan

Rio 2016 - Golf

Golfer Kaymer: "Hier kommst du gut auf den Boden zurück"

(Foto: dpa)

Er kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Martin Kaymer hat sich in die Spiele verliebt. Ausgerechnet ein Golfer - der verwöhnte Exot unter den Athleten.

"Das ist die beste Woche meiner Karriere", sagt Martin Kaymer. Emotionale Sportler sprechen so bei Olympischen Spielen - am Ende eines langen Weges, geschmückt mit Medaillen, auf die sie Jahre lang hintrainiert haben und die ihnen nun vor der Brust baumeln. Kaymer jedoch geht den Weg gerade erst. Am Sonntag werden im olympischen Golf die Medaillen verteilt, sportlich gehört Kaymers Olympia nicht zu seinen besten Wochen. Im Moment ist er doch ein gutes Stück entfernt von den vorderen Rängen.

Und dennoch sagt Kaymer diesen Satz. Er sagt ihn schon vor dem Wettkampf, weil mit ihm etwas passiert ist. Der zweimalige Major-Sieger, dreifache Gewinner im Ryder Cup, die frühere Nummer eins der Welt und Empfänger zahlreicher Millionenschecks hat sich in diesen Tagen endgültig als größter Olympia-Fan im deutschen Haus präsentiert.

Das Wichtigste zu Olympia 2016 in Rio

"Ich finde es super, in der Mensa oder im Fitnessstudio zu sitzen und verschiedene Arten von Körpern zu sehen", sagt er. "Neben den Rugbyspielern fragt man sich, was man eigentlich selber im Fitnessstudio gemacht hat. Dann hast du die Leichtathleten, die das Bein über den Kopf schwingen. Das ist für mich mega-inspirierend." Kaymer, 31, selbst täglich im Fitness-Studio und einer der pflichtbewusstesten Vertreter seiner Zunft, wirkt wie der trockene Schwamm, der ins Wasser fällt.

"Wenn man abends im Bett liegt, dauert es lange, bis man einschläft. Man hat einfach so viele Gedanken und schöne Momente im Kopf." Überhaupt, das Bett. Solche Betten haben die Unterkünfte bei großen Golfturnieren nicht einmal im Bedienstetenzimmer stehen. Kaymer stört das so wenig wie die Doppelbelegung. "Gut, die Klamotten liegen halt auf dem Boden, das Wasser wird auch nicht immer warm. Das ist aber auch ganz gut für den Kreislauf."