bedeckt München 22°

Olympia:DOSB plant mit Impfungen

Der Deutsche Olympische Sportbund geht davon aus, dass die für die Sommerspiele in Tokio qualifizierten deutschen Topsportler zeitnah geimpft werden. "Mit Beginn des zweiten Jahresquartals ist der Zeitpunkt gekommen, wo wir erwarten, sofern die versprochenen Impfdosen zur Verfügung stehen, dass die bereits für Tokio qualifizierten Athleten in einem vernünftigen Reißverschlussverfahren geimpft werden", sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann der Welt am Sonntag. Aktuell wären das 245 Sportler, maximal könnten es rund 400 Aktive werden. Zusammen mit den Betreuern könnten laut Hörmann insgesamt bis zu 2000 Menschen, die den Deutschen Sportbund bei Olympia vertreten, geimpft werden. Derzeit seien bereits etwa 13 Prozent der Teammitglieder geimpft, sieben Prozent lehnten eine Impfung ab.

© SZ vom 12.04.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema