Olympia-AbschlussfeierDas Feuer erlischt, London wirkt nach

Eine unbeschwerte Party zum Schluss: Die Spiele in London enden mit zahlreichen Showgrößen auf der Bühne. Die "Spice Girls" feiern ein kurzes Comeback, "Take That" und hübsche Models haben ihren Auftritt - dann lobt IOC-Präsident Rogge die Organisatoren. Als die Lichter ausgehen, bleibt der Eindruck fröhlicher, positiver und hoffnungsvoller Spiele.

Eine unbeschwerte Party zum Schluss: Die Spiele in London enden mit zahlreichen Showgrößen auf der Bühne. Die Spice Girls feiern ein kurzes Comeback, Take That und hübsche Models haben ihren Auftritt - dann lobt IOC-Präsident Rogge die Organisatoren. Als die Lichter ausgehen, bleibt der Eindruck fröhlicher, positiver und hoffnungsvoller Spiele.

Zum Abschied von Olympia 2012 lässt es London bei der Schlussfeier noch einmal richtig krachen: Gute drei Stunden bespaßen Showgrößen im Londoner Olympiastadion die Zuschauer - von den Spice Girls bis The Who. Die Abschluss- ist nicht minder spektakulär als die Eröffnungsfeier.

Bild: AFP 12. August 2012, 22:002012-08-12 22:00:36 © Süddeutsche.de