Olympia 2012 - Zehn Dinge zum FußballturnierNeymar, der Autogrammjäger

Brasiliens Olympia-Fußballer stehen unter großem Druck, Topspieler Neymar träumt jedoch von einem Autogramm von Usain Bolt. Die Briten treten mit gemeinsamen Mannschaften an - und warum sind eigentlich die Deutschen nur mit ihren Schiedsrichtern vertreten? Zehn Dinge, die Sie über das olympische Fußballturnier wissen müssen.

Olympia 2012 - Zehn Dinge zum Fußballturnier – Die Favoriten

Brasiliens Olympia-Fußballer stehen unter großem Druck, Topspieler Neymar träumt jedoch von einem Autogramm von Usain Bolt. Die Briten treten mit gemeinsamen Mannschaften an - und warum sind eigentlich die Deutschen nur mit ihren Schiedsrichtern vertreten? Zehn Dinge, die Sie über das olympische Fußballturnier wissen müssen.

Von Jürgen Schmieder, London

Die Favoriten: Da sich einige große Fußballnationen wir Argentinien, Italien oder Deutschland nicht qualifizieren konnten, gilt die brasilianische Elf als Favorit auf die Goldmedaille. Der britischen Elf werden ebenfalls Chancen eingeräumt - und die Spanier könnten für einen weiteren Rekord sorgen. Würde die Elf von Trainer Luis Milla gewinnen, dann wäre Spanien die erste Nation, die für sich reklamieren kann, im Fußball gleichzeitig Weltmeister, Europameister und Olympiasieger zu sein.

Bild: REUTERS 25. Juli 2012, 10:192012-07-25 10:19:37 © Süddeutsche.de/ebc