bedeckt München 25°

Österreich:Salzburg erneut Meister

Red Bull Salzburg ist zum siebten Mal in Serie österreichischer Fußballmeister. Nach dem 3:0 am Sonntag gegen Hartberg ist der Titel zwei Spieltage vor Saisonende sicher - sogar für den Fall, dass der auf Platz drei zurückgefallene Linzer ASK seine vier abgezogenen Punkte (Trainingsverstoß gegen Corona-Regeln) in letzter Instanz zurückerhält. RB Salzburg, das in 30 Ligaspielen bereits 102 Tore erzielt hat, hatte auch den nationalen Pokal gewonnen mit 5:0 im Finale gegen Lustenau.

Für Trainer Jesse Marsch sind es die ersten Titel in Salzburg. Der US-Amerikaner, der bereits als Kandidat für deutsche Vereine galt, versicherte, in Salzburg zu bleiben. Allerdings droht dem Team, das erst im Winter die Topstürmer Haaland (BVB) und Minamino (Liverpool) verloren hat, erneut der Verlust einiger Hochbegabter. Der koreanische Stürmer Hee-Chan Hwang, 24, wechselt zu RB Leipzig. Auch Torjäger Patson Daka und das ungarische Ausnahmetalent Dominik Szoboszlai sind begehrt.

© SZ vom 30.06.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite