bedeckt München
vgwortpixel

Dirk Nowitzki:Die Mavs haben eine der größten Zukunftsattraktionen

Nach der Saison, wohlgemerkt. Schnappatmung zum letzten Heimspiel der aktuellen Runde am 9. April gegen Phoenix und zum Saisonausklang in San Antonio einen Tag später sei also nicht angebracht. "Die Mavericks werden ein wenig Aktion für Dirk machen, ihn ehren", aber es gebe kein Abschiedszenario am Hallenmikro, so der Mann, der Nowitzki zuletzt zum Trainieren besuchte. Wenn der Körper noch mitspiele, wenn Dallas einen Begleiter für die vielen jungen Spieler im Kader, eine Art Schulmeister für die Krabbelgruppe braucht, dann geht es vielleicht doch noch weiter.

An der eigenen Familie, wo Frau und drei Kinder auf ihren Vater warten, würde es nicht scheitern, sagt Geschwindner. "Wenn er nicht gerade auf langer Auswärtstour ist, kommt er doch immer wieder länger nach Hause." So weiß es Nowitzki derzeit wohl selbst nicht genau, ob er noch eine Extrarunde dreht. Die Mavs haben mit dem Slowenen Luka Doncic eine der größten Zukunftsattraktionen des Basketballs im Team, hinzu kommt zur neuen Saison der gerade verletzte Lette Kristaps Porzingis. Dessen Spiel erinnert stark an den jungen Nowitzki: Tödlich sichere Wurfhand, mit 2,21 Metern Größe eine riesige Spannweite und mit 23 Jahren im besten Entwicklungsstadium.

Eishockey Der Eishockey-Nowitzki
Leon Draisaitl in der NHL

Der Eishockey-Nowitzki

Der Deutsche Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers ist momentan der zweitbeste Torschütze in der NHL - seine Karriere weist Parallelen zum besten deutschen Basketballer auf.   Von Johannes Kirchmeier

Mitspieler Porzingis droht eine Klage

Das Problem beim gerade erst nach Dallas gewechselten Flügelspieler: Ihm droht eine Klage wegen Vergewaltigung. Eine frühere Nachbarin von Porzingis aus New York hatte die Geschichte erst für sich behalten, ehe sie an die Öffentlichkeit ging. Ein Anwalt des Basketballers wies die Anschuldigungen jetzt zurück. Er sagte dem Sportsender ESPN, man wisse von den Bezichtigungen, distanziere sich aber "unmissverständlich" davon. Vielmehr habe es einen "Erpressungsversuch" der Frau gegeben, den man der Polizei im Dezember 2018 gemeldet habe. Die Version des vermeintlichen Opfers geht anders: Sie habe die Vorwürfe so lange zurückgehalten, weil Porzingis ihr 68 000 Dollar für ihr Schweigen geboten habe.

Die Frau sei dem ehemals bei den Knicks angestellten Basketballer in New York begegnet, wie die Boulevardzeitung New York Post am Wochenende unter Berufung auf hochrangige Polizeikreise berichtete. Dem Blatt zufolge ereignete sich der Vorfall am 7. Februar 2018 in Porzingis' Wohnung - wenige Stunden, nachdem er sich in einem Spiel jene schwere Knieverletzung zugezogen hatte, die ihn nun außer Gefecht setzt. So ist auch das Ende dieser Affäre völlig offen: Ausgerechnet Nowitzkis designierter Nachfolger steht nun möglicherweise in weitreichendem Konflikt mit dem Gesetz.

Porzingis, der zuletzt an der Genesung seines Kreuzbandes gearbeitet hatte, sei derzeit nicht bei der Mannschaft, teilte Trainer Rick Carlisle mit. "Wenn er aus persönlichen Gründen Zeit braucht, geben wir sie ihm. Aber das muss er selbst entscheiden." Vielleicht wäre es doch ganz gut, wenn die Mavericks auch im kommenden Jahr einen Charakterkopf wie Nowitzki als Vorbild im Team hätten.

Videospiele Gelddruckmaschine für alle Beteiligten

E-Sport und NBA2K

Gelddruckmaschine für alle Beteiligten

Gehälter und Prämien liegen mittlerweile im siebenstelligen Bereich, Universitäten vergeben Stipendien, die besten Spieler führen sich wie Stars auf: Ein Besuch bei der boomenden E-Sport-Szene.   Von Claus Hulverscheidt und Jürgen Schmieder, New York