Süddeutsche Zeitung

Norwegen:Haaland fehlt in der WM-Qualifikation

Torjäger Erling Haaland vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund fällt für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele mit der norwegischen Nationalmannschaft definitiv aus. Am Montag übermittelte der verletzte Haaland seinen Landsleuten die offizielle Absage: "Hallo Leute! Es ist schade, dass ich nicht bereit für die Länderspiele bin. Hatte mich gefreut. Egal, viel Glück!", schrieb der 21-Jährige bei Twitter. Der BVB hatte bereits am Wochenende angedeutet, dass Haaland verletzungsbedingt nicht zu den Spielen in der Türkei am Freitag und gegen Montenegro am Montag reisen könne.

Haaland, 21, beklagt hartnäckige muskuläre Probleme im Oberschenkel. Er hatte den Dortmundern in den vergangenen drei Pflichtspielen gefehlt, auch den zähen 2:1-Heimsieg am Samstag gegen Augsburg konnte er nur auf der Tribüne verfolgen. Sportdirektor Michael Zorc hofft, dass die zahlreichen angeschlagenen Spieler des BVB nach der Länderspielpause wieder in den Kader zurückkehren - "Erling Haaland hoffentlich auch", betonte Zorc im Gespräch mit der WAZ. Ob Haaland bereits am 16. Oktober im Heimspiel gegen Mainz wieder dabei sein kann, ist aber offen. "Man sieht, dass viele Spieler keine richtige Vorbereitung hatten", führte Zorc als Erklärung für die Blessuren an.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5430074
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 05.10.2021 / dpa, sid
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.