bedeckt München 23°
vgwortpixel

Nordische Ski-WM:Nach Dopingsperre: Therese Johaug deklassiert die Konkurrenz

Therese Johaug feiert ihren WM-Titel.

(Foto: AFP)

Die Norwegerin wird in Seefeld überlegen Weltmeisterin im Skiathlon. Abfahrts-Weltmeisterin Ilka Stuhec ist schwer verletzt. Die Fifa entzieht Peru die U-17-WM.

Nordische Ski-WM: Die norwegische Langläuferin Therese Johaug hat nach ihrer 18-monatigen Dopingsperre erstmals wieder einen WM-Titel gewonnen. Die 30-Jährige setzte sich am Samstag in Seefeld im Skiathlon über 15 Kilometer deutlich durch und distanzierte die Konkurrenz um knapp eine Minute. Silber sicherte sich ihre Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg, Bronze ging an die Russin Natalia Neprjajewa. Die nun achtmalige Weltmeisterin Johaug ist in diesem Winter die überragende Athletin und auf den Langstrecken nicht zu schlagen.

Beste DSV-Läuferin war die vor der WM noch kranke Katharina Hennig, die Rang 16 belegte. Sofie Krehl wurde 25., Pia Fink landete auf Platz 30. "Das passt. Damit können wir zufrieden sein. Katha kommt besser zurück, als wir es erwartet haben. Es war ein guter Auftakt für sie", sagte Bundestrainer Peter Schlickenrieder in der ARD. Beim Skiathlon müssen die Sportler die Hälfte der Strecke in der klassischen Technik bewältigen. Dann werden die Skier und Stöcke gewechselt, bevor der zweite Teil des Kurses in der Skatingtechnik zu laufen ist. Die Männer absolvieren bei ihrem Wettbewerb die doppelte Strecke, also insgesamt 30 Kilometer.

Doping "Ohne Doping geht es nicht"
Langläufer Johannes Dürr

"Ohne Doping geht es nicht"

Wie wird man ein Betrüger? Im Interview beschreibt der überführte Skilangläufer Johannes Dürr, wie man sich im Spitzensportsystem Schritt für Schritt zum Doper entwickelt.   Interview von Claudio Catuogno und Thomas Kistner

Ski alpin, Stuhec: Abfahrts-Weltmeisterin Ilka Stuhec hat sich bei ihrem Sturz in der Abfahrt von Crans-Montana erneut einen Kreuzbandriss zugezogen. Dies wurde am Samstagabend in der Mannschaftsleiter-Sitzung in dem Schweizer Skiort mitgeteilt. Eine solch schwere Verletzung hatte die 28 Jahre alte Slowenin bereits am 22. Oktober 2017 erlitten. Dadurch verpasste Stuhec als Abfahrts- Weltmeisterin von St. Moritz die gesamt folgende Saison - auch die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang. In diesem Winter war Stuhec zurückgekehrt und hatte bei der Ski-WM im schwedischen Aare erneut Gold in der Abfahrt gewonnen. Die Slowenin kann nach dem vorzeitigen Saison-Aus in den Kampf um die kleine Kristallkugel nicht mehr eingreifen. Den Weltcup-Sieg in Crans- Montana hatte sich Sofia Goggia geholt. Für die Italienerin war es der erste Erfolg seit ihrem Comeback.

Fußball, Fifa: Der Fußball-Weltverband Fifa hat Peru die Austragung der U17-Weltmeisterschaft entzogen. Diese Entscheidung teilte die FIFA am späten Freitagabend nach mehreren Inspektionsbesuchen und einem Treffen mit dem peruanischen Fußballverband (FPF) mit. Unter anderem gebe es eine Reihe "organisatorischer und infrastruktureller Herausforderungen" für die Durchführung des Turniers, das vom 5. bis 27. Oktober stattfinden sollte. Laut FIFA werden verschiedene Alternativen zur Ernennung eines neuen Gastgebers geprüft.

Basketball, NBA: Die deutschen Basketballspieler Dirk Nowitzki und Maximilian Kleber haben mit den Dallas Mavericks die dritte Niederlage in Serie kassiert. In der nordamerikanischen Profiliga NBA unterlagen die Mavs am Freitagabend mit 104:114 den Denver Nuggets. Kleber blieb ohne Zähler. Auch Nowitzki konnte mit drei Punkten die Pleite nicht verhindern. Bei den Nuggets, aktuell auf Platz zwei in der Western Conference, war der Serbe Nikola Jokic mit 19 Punkten bester Werfer.

Einen Krimi gab es zwischen den Oklahoma City Thunder, bei denen der deutsche Nationalspieler Dennis Schröder unter Vertrag steht, und den Utah Jazz. Am Ende gewann OKC nach zwei Verlängerungen mit 148:147. Paul George, der den entscheidenden Wurf 1,6 Sekunden vor dem Ende versenkte, war mit 45 Punkten der erfolgreichste Schütze. Auch Teamkollege Russell Westbrook zeigte mit 43 Zählern eine starke Leistung. Schröder verbuchte neun Punkte und sieben Assists. Nach der Niederlage gegen die New Orleans Pelicans biegen die City Thunder wieder auf die Siegerstraße ein und liegen derzeit im Westen auf Rang drei. In Charlotte verloren die Washington Wizards, obwohl Bradley Beal mit 46 Punkten glänzend aufgelegt war. Doch insgesamt waren die Hornets beim 123:110-Sieg zu stark.

Bundesliga Selke läuft jetzt clever

FC Bayern gegen Hertha BSC

Selke läuft jetzt clever

Gegen Bayern ist der Mittelstürmer der Hoffnungsträger für Hertha BSC. Nach langem Anlauf hat er es geschafft, seine hinderlichen Verhaltensmuster zu durchbrechen.   Von Javier Cáceres