bedeckt München 19°
vgwortpixel

Niederlande:Drei Tore fürs Achtelfinale

Jubelekstase in oranje: Die niederländischen Frauen feiern den ersten Treffer von Vivianne Miedema gegen Kamerun.

(Foto: Philippe Huguen/AFP)

Mit einem Sieg gegen Kamerun erreicht der Europameister vorzeitig die K.o.-Runde. Die Treffer beim 3:1 erzielen zwei aus der Bundesliga bekannte Spielerinnen.

Europameister Niederlande hat das Achtelfinale erreicht. Gegen Kamerun gewannen die Oranjeleeuwinnen am Samstag in Valenciennes mit 3:1 (1:1). Die Tore erzielten Vivianne Miedema (41. und 85. Minute) sowie Dominique Bloodworth (48.). Für Kamerun war Gabrielle Onguene (43.) erfolgreich.

Die Niederländerinnen taten sich lange schwer. In einer hart geführten Partie, in der Schiedsrichterin Casey Reibelt besonders in der ersten Halbzeit mehrfach im Blickpunkt stand, brachte Miedema den spielerisch überlegenen Favoriten in Führung. Fast im Gegenzug glich Onguene aus, nachdem sich die niederländische Torhüterin Sari van Veenendaal bei einem langen Ball völlig verschätzte. Kurz nach der Pause brachte Verteidigerin Bloodwoorth, die von 2013 bis 2015 für die SGS Essen gespielt hatte, ihr Team dann auf die Siegerstraße.Das 3:1 fiel nach einem Konter. Mit ihrem zweiten Treffer wurde Miedema, die drei Jahre für Bayern München aktiv war, mit nunmehr 60 Toren zur Rekordschützin der niederländischen Nationalelf.

Im ersten Spiel hatten sich die Niederländerinnen durch ein Last-Minute-Tor gegen Neuseeland durchgesetzt.