NFL:Auftaktsieg für Buccaneers

Quarterback Tom Brady und seine Tampa Bay Buccaneers haben in der US-Profiliga NFL einen erfolgreichen Start hingelegt. Der Titelverteidiger besiegte die Dallas Cowboys im Eröffnungsspiel der 102. NFL-Spielzeit nach einem harten Kampf 31:29 (21:16). Ein 36-Yard-Field-Goal von Kicker Ryan Succop zwei Sekunden vor dem Ende entschied das Spiel zugunsten der Buccaneers. Der 44 Jahre alte Brady bewies zum Start seiner 22. NFL-Spielzeit seinen enormen Wert für Tampa. Der Quarterback warf vier Touchdown-Pässe und brachte 32 seiner 50 Pässe an den Mann für insgesamt 379 Yards Raumgewinn. Kurz vor dem Schlusspfiff benötigte Brady nur eine Minute, um seine Mannschaft über 62 Yards nach vorne zu treiben - er warf dabei sogar dreimal absichtlich ins Aus, bevor Ryan Succop den Football zum Sieg zwischen die Stangen kickte. Auch Bradys zwei Interceptions waren verschmerzbar: Einmal ließ Runningback Leonard Fournette einen Ball leichtsinnig fallen, die zweite war ein auf gut Glück abgeschickter Bogenlampen-Wurf bei heruntertickender Uhr.

"Es gibt viel zu verbessern", sagte der siebenmalige Super-Bowl-Champion hinterher: "Ryan hat am Ende einen großen Kick gelandet und die Verteidigung hat einige wirklich starke Stopps gemacht. Aber wir müssen wieder an die Arbeit gehen." Bei den Cowboys, die anderthalb Minuten vor dem Ende in Führung gegangen waren, bot Dak Prescott bei seinem Comeback nach schwerer Sprunggelenksverletzung eine starke Vorstellung und warf drei Touchdown-Pässe.

© SZ vom 11.09.2021 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB