Neymar:Hohe Steuerschulden in Spanien

Der brasilianische Fußballer Neymar schuldet dem spanischen Fiskus Steuern in Höhe von 34,6 Millionen Euro. Die Finanzbehörden in Madrid veröffentlichten eine schwarze Liste mit den Namen von tausenden Schuldnern, die von dem 28-Jährigen angeführt wird. Neymar hatte zwischen 2013 und 2017 beim FC Barcelona unter Vertrag gestanden, inzwischen spielt er für Paris Saint-Germain. Wegen Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit Bildrechten sollte Neymar in seiner Heimat Brasilien zudem rund 88 Millionen Reais (14,6 Millionen Euro) nachzahlen. Die Strafe wurde Ende Mai aber von einem Richter vorerst ausgesetzt.

© SZ vom 01.10.2020 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB