Süddeutsche Zeitung

NBA:Theis überragend, Wembanyama in der Krise

Basketball-Weltmeister Daniel Theis hat im zweiten Spiel für seinen neuen NBA-Klub Los Angeles Clippers eine überragende Vorstellung gezeigt. Der deutsche Center hatte mit 19 Punkten, sieben Rebounds und einer Wurfquote von 80 Prozent großen Anteil am 124:99-Auswärtssieg bei den San Antonio Spurs um Victor Wembanyama und feierte mit den Kaliforniern nach seiner Ankunft den zweiten Erfolg im zweiten Spiel.

Theis hatte seinen Vertrag bei den Indiana Pacers vergangene Woche aufgelöst, in Indiana war er aufs Abstellgleis geraten. Die Clippers sind für Theis die fünfte Station in der nordamerikanischen Profiliga. Nach schwachem Saisonstart stehen die Kalifornier bei fünf Siegen und sieben Niederlagen.

Wembanyama und die Spurs in der Krise

Die Spurs um das französische Ausnahmetalent Wembanyama stecken unterdessen tief in der Krise. Die Niederlage gegen die Clippers war die neunte in Serie, Wembanyama kam für den Tabellenletzten der Western Conference nur auf neun Zähler.

Isaiah Hartenstein unterlag derweil mit den New York Knicks nach zuvor drei Siegen in Folge mit 100:117 bei den Minnesota Timberwolves und kam auf zwei Punkte. Giannis Antetokounmpo führte seine Milwaukee Bucks mit überragenden 42 Punkten und 13 Rebounds beim 142:129 bei den Washington Wizards zum zehnten Sieg im 14. Spiel.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6307066
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/sid/klef
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.