NBA: Playoff-VorschauNowitzkis nächster Versuch

Ausgeruht und formstark startet an diesem Wochenende Dirk Nowitzki mit seinen Mavericks in die Playoffs. Doch auf dem Weg zum Titel warten Teams, die noch stärker einzuschätzen sind.

Cleveland Cavaliers, Saisonbilanz: 61-21, Erstrundengegner: Chicago Bulls

In Cleveland regiert nach wie vor der König: Mit diesem Spitznamen beherrscht der 25-jährige LeBron James (29,7 Punkte pro Spiel; im Bild) seit einigen Jahren die Highlight-Videos der NBA und steht als weltbester Basketballer neben Kobe Bryant sinnbildlich dafür, dass aus den einst graumäusigen Cavaliers ein veritabler Meisterschaftskandidat geworden ist. Zu Beginn der laufenden Saison stellte ihm das Management mit Shaquille O'Neal den vielleicht dominantesten Center-Koloss der Geschichte zur Seite, der zwar auf seine alten Tage kein Brecher mit regelmäßigen 30-Punkte-Partien mehr ist (Saisonschnitt: 12 Punkte), aber immer noch ein gewichtiger Faktor unter den Körben der Liga. Nach einer Verletzung Mitte der Saison scheint der mittlerweile 38-jährige Fanliebling pünktlich zu den Playoffs wieder fit zu sein.

Mit Maurice Williams verfügen die Cavaliers außerdem über einen offensivstarken Aufbauspieler, der gemeinsam mit dem im Winter verpflichteten Arbeitstier Antawn Jamison die perfekte Ergänzung zu James und O'Neal sein könnte. Für Cleveland, das die 82 Spiele lange Saison als bestes Team abschloss, heißt es dieses Jahr "jetzt oder nie", denn O'Neal wird bald in Rente gehen, und bei James heißt es, er werde wohl spätestens 2011 einen monströsen Vertrag bei den New York Knicks unterschreiben. In Runde eins sollte es gegen die Chicago Bulls für die Cavaliers keine Probleme geben.

Foto: afp Texte: Jonas Beckenkamp

16. April 2010, 09:582010-04-16 09:58:00 ©