Nationalmannschaft und der FC Bayern:Ball fällt auf Kloses "Helm"

Die Münchner Chefs Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge werden es vermutlich mit gemischten Gefühlen beobachtet haben, wie ihre Leute das deutsche Spiel steuerten und wie zielsicher Philipp Lahm, Thomas Müller und der Schütze Miroslav Klose das 1:0 fabrizierten. Klose empfand den Gegensatz zwischen Verein und Nationalelf ebenfalls als merkwürdig: "Hier habe ich den Lauf, den ich bei den Bayern ein bisschen vermisse", stellte er ratlos fest.

In München wäre der Ball bestimmt vom Pfosten ins Aus gesprungen, meint er, "hier fällt er mir direkt auf den Helm" - und zur Führung ins Netz. Auch Müller hält die Szene für "symptomatisch: Bei Bayern springt der Ball an den Pfosten, dann raus, hier springt er an den Pfosten und dann zu Miro". Dem Bundestrainer erscheint die Sache weniger mysteriös. Wegen der kurzen Vorbereitung nach dem WM-Turnier könne man den Spielern "nicht permanent Hochform" abverlangen. Doch für ein so hoch gehandeltes Länderspiel gelten eben andere Bedingungen, "dann können sie sich auf den Punkt konzentrieren".

Louis van Gaal wird solche Wahrheiten vielleicht nicht gern hören, aber vielleicht gibt ihm Joachim Löw gerade etwas zurück von dem, was ihm der Münchner Kollege zur WM mitgegeben hatte. In Südafrika profitierte Löw davon, dass van Gaal Müller entdeckte und Bastian Schweinsteiger das Spiel im defensiven Mittelfeld lernen ließ.

Diesmal - ein Erfolg in Kasachstan vorausgesetzt - könnte van Gaal der Beschenkte sein. Seine Spieler werden voraussichtlich mit frischem Selbstbewusstsein zurückkehren, nicht nur Klose, Lahm und Müller, sondern auch Holger Badstuber, der sein bestes Länderspiel bestritt, und Toni Kroos, der sich auf ungewohntem Posten bestens bewährte. Das Sanatorium Nationalelf macht es möglich.

© SZ vom 11.10.2010/segi
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB