Motorsport:Zanardi wieder zu Hause

Eineinhalb Jahre nach seinem schweren Handbike-Unfall kann der italienische Ex-Rennfahrer Alessandro Zanardi, 55, Weihnachten zu Hause verbringen. "Darauf mussten wir lange warten", sagte seine Frau Daniela Zanardi in einem von BMW veröffentlichten Interview. Der frühere Formel-1-Pilot hatte 2001 auf dem Lausitzring beide Beine verloren. Später wurde er viermal Paralympics-Sieger im Handbike. Im Juni 2020 hatte er in der Toskana bei einem Crash mit einem Lastwagen Kopfverletzungen erlitten und kämpfte lange im Krankenhaus um sein Leben.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB