bedeckt München 22°

Motorsport:Startfreigabe für Marquez

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez darf nur wenige Tage nach seiner Operation am gebrochenen Arm beim Großen Preis von Andalusien in Jerez antreten. Die Rennärzte erteilten dem 27 Jahre alten Spanier am Donnerstag die medizinische Freigabe. Damit steht zumindest aus ärztlicher Sicht einem Start des Honda-Piloten beim zweiten Saisonrennen am Sonntag nichts im Wege. Marquez () war beim Saisonauftakt, ebenfalls in Jerez, auf Rang drei liegend schwer gestürzt und hatte sich dabei einen Bruch des rechten Oberarms zugezogen. Am Dienstag war er in Barcelona operiert worden. Anschließend war eigentlich mit einer Zwangspause für Marquez gerechnet worden. Ob der sechsmalige Königsklassen-Weltmeister tatsächlich das Rennen bestreitet, hängt von seinem Schmerzempfinden in den Trainingssitzungen am Freitag ab. Zumindest für den Versuch bekam er grünes Licht.

© SZ vom 24.07.2020 / sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite