Motorsport:Ralf Schumacher: Mick "wäre ein Kandidat" für Alpine

Motorsport
Der ehemalige deutsche Formel-1-Pilot, Ralf Schumacher, aufgenommen an der Rennstrecke im österreichischen Spielberg. Foto: Erwin Scheriau/APA/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Der frühere Formel-1-Pilot Ralf Schumacher hält einen Wechsel seines Neffen Mick Schumacher zum Alpine-Team für möglich.

"Mick hat auch noch keinen Vertrag unterschrieben. Daher wäre er ein Kandidat. Ein Kandidat mit Speed, wie man gesehen hat", sagte der TV-Experte dem Sender Sky. Mick Schumachers Zukunft in der Formel 1 ist offen, sein Vertrag bei Haas läuft nach dieser Saison aus. Bei Alpine ist für das kommende Jahr ein Cockpit frei, weil Fernando Alonso zu Aston Martin wechselt.

Eigentlich wollte der französische Rennstall den australischen Ersatzpiloten Oscar Piastri zum Stammfahrer befördern und hatte dies sogar schon öffentlich verkündet. Der 21-Jährige schlug den Vertrag jedoch aus. Angeblich steht er vor einem Engagement beim McLaren-Team und könnte dort seinen Landsmann Daniel Ricciardo ersetzen.

Ricciardo sieht Ralf Schumacher indes nicht als Anwärter auf das Alpine-Cockpit. "Ich persönlich kann es mir nicht vorstellen, dass er nochmal eine Chance in der Formel 1 bekommt", sagte der 47-Jährige. Neben seinem Neffen Mick sieht Schumacher eher noch Aston-Martin-Ersatzfahrer Nico Hülkenberg als Option für Alpine.

© dpa-infocom, dpa:220812-99-367645/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB