Motorsport:Ellis' DTM-Überraschung

DTM-Neuling Philip Ellis hat überraschend das Samstag-Rennen auf dem Lausitzring gewonnen. Der Brite fuhr in einem Mercedes-AMG von Startplatz neun in seinem erst dritten DTM-Rennen zu seinem ersten Sieg. In der umstrittenen Oval-Kurve, die erstmals in dieser Rennklasse integriert war, gab es einen Unfall. Lamborghini-Pilotin Esmee Hawkey verlor die Kontrolle über ihr Auto, das in die Streckenbegrenzung einschlug. Die 23 Jahre alte Britin blieb unverletzt. Nach 36 Runden lag Ellis bei der Oval-Premiere der DTM in der Lausitz 1,682 Sekunden vor Monza-Gewinner Liam Lawson in einem werksunterstützten Ferrari und 5,833 Sekunden vor dem früheren DTM-Champion Mike Rockenfeller in einem Abt-Audi. Sein Abt-Teamkollege, der Südafrikaner Kelvin van der Linde verteidigte mit Rang vier (6,789 Sekunden zurück) die Gesamtführung (52 Punkte) vor Lawson (45) und Ellis (33). 5000 Fans waren am ersten Renntag dabei, bis zu 10 000 waren zugelassen.

© SZ vom 25.07.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB