Motorrad:Tod in Oschersleben

Lesezeit: 2 min

Motorrad: Dennis Lippert, in Brunnthal bei München geboren, hat in diesem Jahr seine zweite Saison in der IDM absolviert. Er galt als großes Talent.

Dennis Lippert, in Brunnthal bei München geboren, hat in diesem Jahr seine zweite Saison in der IDM absolviert. Er galt als großes Talent.

(Foto: Motor Presse Stuttgart)

Dennis Lippert, 23, ist seinen schweren Verletzungen nach einem Sturz bei den IDM-Rennen in Oschersleben in Sachsen-Anhalt erlegen.

Der 23 Jahre alte Motorrad-Pilot Dennis Lippert ist nach schweren Verletzungen, die er bei einem Sturz auf dem Rennkurs in Oschersleben erlitt, verstorben. Das teilten die Veranstalter der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft auf ihrer Internetseite mit. Das Unglück hatte sich am vergangenen Samstag bei den IDM-Rennen in Sachsen-Anhalt ereignet. Der Yamaha-Pilot stürzte während eines Rennens der 600er-Supersport-Maschinen, er wurde von einem Konkurrenten überrollt und musste nach Aussagen von Augenzeugen an der Strecke reanimiert werden. Nach der Erstversorgung an der Strecke war der schwer verletzte Motorradpilot per Helikopter in die Universitätsklinik nach Magdeburg gebracht worden. Die Ärzte konnten Lipperts Leben nicht mehr retten.

Als der Unfall geschah, befand sich das Supersportrennen laut Augenzeugen in der dritten Runde. Dennis Lippert war von Position acht gestartet und hatte den Konkurrenten Martin Vugrinec überholt. Der Kroate schilderte dem Magazin Speedweek den Unfall so: "Mein Speed war nicht so gut, und Dennis überholte mich, aber dann stürzte er direkt vor mir. Er war auf die Kerbs geraten, sein Rad geriet etwas nach außerhalb, und er rutschte über die Strecke. Dann hatte ich das Gefühl, ich hätte seinen Kopf getroffen, das hat mich geschockt, es hat mich sofort an Marco Simoncellis Unfall erinnert."

Der Italiener Marco Simoncelli war 2011 in einem Rennen der MotoGP, der Königsklasse des Motorradsports, auf ähnliche Weise verunglückt und später verstorben. Auf der Strecke in Sepang war er in einer Kurve ins Schleudern geraten und ungebremst in eine Rechtskurve gerutscht. Colin Edward konnte damals bei hoher Geschwindigkeit nicht mehr ausweichen - so wie nun Martin Vugrinec in Oschersleben nicht mehr ausweichen konnte.

Dennis Lippert, in Brunnthal bei München geboren, hat in diesem Jahr seine zweite Saison in der IDM absolviert. Er galt als vielversprechendes Talent. In der Saison 2016 gewann er den Hafeneger-Cup und fuhr 2017 im Yamaha-R6-Cup auf Platz neun. Bereits in seinem IDM-Debütjahr hatte Lippert eine Platzierung unter den besten drei Piloten erreicht. Sein jüngerer Bruder Marco Lippert, 21, hatte in Oschersleben ebenfalls an dem IDM-Rennen teilgenommen, allerdings in einer anderen Klasse. Trauernd schrieb er im Gedenken an seinen Bruder: "Die letzten Tage und insbesondere der heutige, werden mein Leben für immer verändern. Ich habe heute nicht nur meinen Bruder verloren, sondern alles, was mir in meinen 21 Jahren lieb war. Ich habe mein ganzes Leben mit meinem Bruder verbracht. Er war viel mehr für mich wie nur ein Bruder. Er war und bleibt das Beste, was mir je passiert ist. Ich werde keinen Menschen mehr so innig lieben können wie ihn." Seine Würdigung endet mit den Worten: "Ride in Paradise, mein Bruderherz."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB