Wirbel um Lionel Messi:Wut statt Erleuchtung

Wirbel um Lionel Messi: Lionel Messi saß beim Freundschaftsspiel in Hongkong nur in Alltagskleidung auf der Bank.

Lionel Messi saß beim Freundschaftsspiel in Hongkong nur in Alltagskleidung auf der Bank.

(Foto: Peter Parks/AFP)

40 000 Fußballfans in Hongkong sind bereit für das ultimative Kommerzerlebnis - und dann spielt Lionel Messi gar nicht. Nun will die Stadtregierung sogar einen Teil der Subventionen zurück.

Von Philipp Selldorf

David Beckham bekam viel Applaus, als er vor dem Anpfiff die Begrüßungsworte sprach und sich für das "unglaubliche Willkommen" in Hongkong bedankte, aber als er nach dem Spiel auf dem Rasen stand und auf Wiedersehen sagte, gingen seine Worte im Krach des zornigen Publikums verloren. Er wurde ausgebuht wie ein Scharlatan auf dem Jahrmarkt, der die Leute mit falschen Versprechen ins Zelt gelockt hat. Im Wilden Westen hätten sie ihn und seine Zirkustruppe vermutlich geteert und gefedert, die Angehörigen von Beckhams Tingeltangel-Betrieb namens Inter Miami blieben von körperlichen Übergriffen zum Glück verschont.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungWeltfußballer-Wahl
:Eine alberne Veranstaltung wird zur Farce

Messi statt Haaland: Im Mannschaftssport Fußball wirken individuelle Trophäen ohnehin latent deplatziert - die Gala der Fifa bringt nun befremdliche Ergebnisse.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: