bedeckt München

Gladbach-Trainer Marco Rose:"So eine Herausforderung habe ich gesucht"

Gladbachs neuer Trainer Rose

War früher Profi in Mainz: der neue Gladbach-Trainer Marco Rose.

(Foto: dpa)

Marco Rose war in diesem Sommer einer der begehrtesten Trainer Europas. Ein Gespräch darüber, warum er sich für den Versuch entschied, die traditionsreiche Gladbacher Borussia zu beschleunigen.

Interview von Moritz Kielbassa und Christof Kneer

Kurz vor Beginn des Interviews trifft Marco Rose mit beachtlicher Geschwindigkeit auf dem Parkplatz des Mannschaftshotels ein - auf einem Mountainbike. "Ich liebe das wilde Leben", sagt er augenzwinkernd. Auch für Borussia Mönchengladbach, sein neues Team, soll Vollgas künftig ein Markenzeichen sein. Nach sehr erfolgreichen Jahren bei Red Bull Salzburg war Rose, 42, zuletzt einer der gefragtesten Trainer Europas, auch mehrere Bundesligisten zeigten Interesse (Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg). Die Gladbacher will der Nachfolger von Dieter Hecking nach Platz fünf in der Vorsaison in der Bundesligaspitze etablieren - und er möchte dafür den Borussia-Fußball verändern: Temporeich soll er sein, offensiv, sehenswert für die Fans, mit Vorwärtsverteidigung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Gran Canaria
Gran Canaria
Inseln der Hoffnung
Narzissmus
Macht durch Mitleid
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Häusliche Gewalt gegen Männer
Häusliche Gewalt
"Der kann sich doch wehren"
Zur SZ-Startseite