bedeckt München 10°

Gladbach-Trainer Marco Rose:"So eine Herausforderung habe ich gesucht"

Gladbachs neuer Trainer Rose

War früher Profi in Mainz: der neue Gladbach-Trainer Marco Rose.

(Foto: dpa)

Marco Rose war in diesem Sommer einer der begehrtesten Trainer Europas. Ein Gespräch darüber, warum er sich für den Versuch entschied, die traditionsreiche Gladbacher Borussia zu beschleunigen.

Interview von Moritz Kielbassa und Christof Kneer

Kurz vor Beginn des Interviews trifft Marco Rose mit beachtlicher Geschwindigkeit auf dem Parkplatz des Mannschaftshotels ein - auf einem Mountainbike. "Ich liebe das wilde Leben", sagt er augenzwinkernd. Auch für Borussia Mönchengladbach, sein neues Team, soll Vollgas künftig ein Markenzeichen sein. Nach sehr erfolgreichen Jahren bei Red Bull Salzburg war Rose, 42, zuletzt einer der gefragtesten Trainer Europas, auch mehrere Bundesligisten zeigten Interesse (Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg). Die Gladbacher will der Nachfolger von Dieter Hecking nach Platz fünf in der Vorsaison in der Bundesligaspitze etablieren - und er möchte dafür den Borussia-Fußball verändern: Temporeich soll er sein, offensiv, sehenswert für die Fans, mit Vorwärtsverteidigung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
7-year-old Italian influencer challenges perceptions of disability
Menschen mit Behinderung
Sirios Leben
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Christoph Spinner vom HIV Zentrum Izar in München, 2017
Neuer Vektorimpfstoff gegen Corona
"Die Chancen stehen nicht schlecht"
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Zur SZ-Startseite