bedeckt München 12°

Marco Reus:Rückkehr fürs Guinness-Buch

Borussia Dortmund - Legia Warschau

"Mir geht es jetzt sehr gut. So stellt man sich einen Einstand nach so langer Zeit vor": Marco Reus nach seinem erfolgreichen Comeback.

(Foto: Ina Fassbender/dpa)

Marco Reus glänzt beim surrealen 8:4-Erfolg der Dortmunder Borussia gegen Legia Warschau.

Von Freddie Röckenhaus, Dortmund

Die Männer der Uefa gaben am Ende mal wieder die Spielverderber. Nachträglich wollten die europäischen Fußball-Funktionäre das dritte Tor von Marco Reus, bei dem er dem bedauernswerten Jakub Rzeznicak den Ball herzhaft durch die Beine geschossen hatte, als Eigentor des Polen gewertet wissen und es nicht dem Dortmunder Stürmer zugute schreiben. Vielleicht war dieser Abend mit dem schwindelerregenden 8:4-Eishockey-Ergebnis für Borussia Dortmund gegen Legia Warschau für die Statistik-Bürokraten am Ende auch einfach zu viel.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wolfgang Clement
Zum Tod von Wolfgang Clement
Leidenschaftlich unbeugsam
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Catcall
Sexuelle Belästigung
Bis hierhin und nicht weiter
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Ein Jahr nach dem Anschlag
Ganz sicher nicht
Zur SZ-Startseite