Marco Reus im Interview "Wirklich gezweifelt habe ich nie"

"Ein moderner Offensivspieler muss flexibel sein", sagt Marco Reus.

(Foto: REUTERS)

BVB-Kapitän Marco Reus erzählt, warum er seinem Körper trotz zahlreicher Verletzungen immer vertraut hat - und erklärt, wie er beim DFB die Position von Mesut Özil übernehmen will.

Interview von Christof Kneer

Marco Reus gehört zur Generation von Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng, aber was die Zahl seiner Länderspiele angeht, 36, gehört er in die Gruppe der Jüngeren um Joshua Kimmich, der bisher ebenfalls 36 Mal für Deutschland aufgelaufen ist. Wegen zahlreicher Blessuren hat Reus viele Länderspiele verpasst, eine Zeitlang galt die traurige Faustregel, dass sich dieser begabte Offensivspieler pünktlich vor Turnieren verletzt. Reus war der ewige Konjunktiv des deutschen Fußballs, im Moment glänzt er aber als Kapitän in Dortmund ...

"Arbeit und Tore - das ist es!"

Der Stürmer Paco Alcácer hat sich mit einer furiosen Trefferquote beim BVB vorgestellt. Er spricht über seine Spielweise - und warum sein Herz für Valencia schlägt. Interview von Javier Cáceres mehr...