bedeckt München 22°

Harry Maguire:Der teuerste Dickschädel der Welt

FILE PHOTO: Pre Season Friendly - Stoke City v Leicester City

Fans haben Harry Maguire ein Lied gewidmet, in dem sie seinen Dickkopf besingen.

(Foto: Action Images via Reuters)
  • Der 26 Jahre alte Harry Maguire kostet Manchester United geschätzte 87 Millionen Euro - das ist mal wieder ein Weltrekord-Preis für einen Verteidiger.
  • Der Dickschädel aus Leicester soll die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer stabilisieren.
  • Ob Maguires realer Wert auf dem Platz seiner Ablöse entspricht, wird sich erst in den internationalen Klubwettbewerben zeigen.

Auf der Suche nach einem neuen Abwehrchef hatte Manchester United nichts unversucht gelassen. Seit dem Weggang des Verteidiger-Recken Rio Ferdinand 2014 probierte Englands Rekordmeister mehr als ein halbes Dutzend Spieler für die vakante Position aus. Weil sich im eigenen Kader kein geeigneter Nachfolger finden ließ, verpflichtete United für insgesamt 93 Millionen Euro die Innenverteidiger Marcos Rojo (Sporting Lissabon), Eric Bailly (FC Villarreal) und Victor Lindelöf (Benfica Lissabon). Statt zu defensiver Stabilität führten diese Transferbemühungen allerdings in der Vorsaison zu 53 Liga-Gegentoren - die schlechteste Abwehrleistung des Klubs in vier Jahrzehnten. Die Reaktion darauf war nun typisch für United: Einfach noch mehr Geld ausgeben!

Für gut 87 Millionen Euro - neuer Weltrekord für einen Verteidiger - hat Manchester den englischen Nationalspieler Harry Maguire bei Leicester City herausgekauft. Maguire ist damit nach Mittelfeldmann Paul Pogba, der 2016 für 105 Millionen Euro aus Turin kam, der zweitteuerste Spieler der United-Historie. Fast drei Monate zog sich der Transfer hin. Schon im Mai hinterlegte Geschäftsführer Ed Woodward das Kaufinteresse, er spekulierte jedoch darauf, den Preis noch drücken zu können - was gänzlich misslang.

Vor van Dijk und Lucas - die teuersten Abwehrspieler des Weltfußballs

1 Harry Maguire (England) 87,5 Mio.€ 2019: Leicester City -> Manchester United

2 Virgil van Dijk (Niederlande) 84,5 Mio. € 2018: FC Southampton -> FC Liverpool

3 Lucas Hernandez (Frankreich) 80 Mio. € 2019: Atlético Madrid -> FC Bayern

4 Matthijs de Ligt (Niederlande) 75 Mio. € 2019: Ajax Amsterdam -> Juventus Turin

5 Aymeric Laporte (Frankreich) 65 Mio. € 2018: Athletic Bilbao -> Manchester City

6 Benjamin Mendy (Frankreich) 57,5 Mio. € 2017: AS Monaco -> Manchester City

alle Ablösesummen geschätzt (Quelle: sid).

Leicester beharrte auf der Forderung, mehr als jene 84,5 Millionen Euro zu kassieren, die der FC Liverpool Anfang 2018 für Innenverteidiger Virgil van Dijk an Southampton bezahlt hatte. Dabei kam dem Klub aus den Midlands entgegen, dass neben United auch Stadtrivale City um Maguire mitgeboten hatte. Doch das Gesamtpaket aus Ablöse und Gehalt konnte der Meister, bei dem Maguire den Verlust von Kapitän Vincent Kompany auffangen sollte, nicht stemmen, wie Coach Pep Guardiola nun behauptete. Im Vorjahr mussten die Citizens ja bereits knapp 70 Millionen Euro an Leicester zahlen - für den algerischen Angreifer Riyad Mahrez.

Laut englischen Medien erhält Maguire, 26, bei United einen Langstreckenvertrag bis 2025 inklusive Option bis 2026 - Wochensalär: mehr als 200 000 Euro. Das macht ihn zu einem der Bestverdiener bei United. Die Laufzeit und die horrende Ablöse erinnern an Rio Ferdinand, der 2002 für die damalige Höchstsumme von mehr als 30 Millionen Euro aus Leeds übersiedelte. Symbolträchtig erhält Maguire auch dessen Trikotnummer "5". Um ihn herum möchte Trainer Ole Gunnar Solskjaer ein Team aufbauen, das nach dem Verpassen der Champions League wieder den Anschluss an die Ligaspitze schaffen kann.