Süddeutsche Zeitung

Premier League:Lallana bewahrt Klopp vor der ersten Niederlage

  • Erstmals in dieser Saison gewinnt der FC Liverpool ein Premier-League-Spiel nicht.
  • Bei Manchester United endet die Partie 1:1 (1:0), Klopps Team verpasst daher den Siegrekord in England.

Die Siegesserie des FC Liverpool in der englischen Premier League ist gerissen. Der Tabellenführer kam beim Erzrivalen und Fußball-Rekordmeister Manchester United am Sonntag nur zu einem 1:1 (0:1). Der eingewechselte Adam Lallana (85. Minute) rettete dem Team von Trainer Jürgen Klopp, das zuvor alle acht Ligaspiele gewonnen hatte, einen Punkt. Man United war durch Marcus Rashford (36.) in Führung gegangen.

Rashfords Tor wurde erst nach Einsatz des Videobeweises gegeben. Zuvor war United-Verteidiger Victor Lindelof bei der Ballannahme hart gegen Divock Origi eingestiegen. Doch der Schiedsrichter sah kein Foul. Kurz darauf kam der Videobeweis erneut zum Einsatz - wieder zum Nachteil für Liverpool. Der vermeintliche Ausgleichstreffer von Sadio Mané für die Reds zählte nicht, weil der Angreifer den Ball zuvor mit der Hand berührt hatte.

Damit wartet Jürgen Klopp, der auf den verletzten Stürmerstar Mohamed Salah verzichten musste, dafür aber nach langer Pause wieder Torwart Alisson aufstellen konnte, weiter auf seinen ersten Sieg im Old Trafford. In allen anderen Stadien der aktuellen englischen Erstligisten hat der Trainer schon einmal gewonnen. Mit sechs Punkten Vorsprung vor Meister Manchester City steht sein Team weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Mit nunmehr 25 Punkten führt der aktuelle Champions League-Sieger mit sechs Punkten vor Titelverteidiger Manchester City. Nach dem schlechtesten Saisonstart unter Pep Guardiola siegte der Double-Gewinner am Samstag auch dank einer besseren Defensivarbeit gegen Crystal Palace mit 2:0 (2:0). Mit einem Erfolg in Manchester hätte Klopps Liverpool den Siegrekord eingestellt, den Guardiolas Team 2017 aufstellte. Tottenham Hotspur steckt nach dem 1:1 (0:1) gegen den Tabellenletzten FC Watford weiter in der Krise. Dele Alli bewahrte den Champions-League-Gruppengegner des FC Bayern München kurz vor Schluss vor der nächsten Pleite

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4648990
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/sid/dpa/jki
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.