Liverpool:Bei Klopp wächst der Frust

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben im Kampf um die Champions-League-Teilnahme erneut einen wichtigen Sieg verschenkt. Der Meister kassierte beim enttäuschenden 1:1 (1:0) gegen Newcastle United in der Nachspielzeit den Ausgleich. Schon am Montag hatten die Reds beim 1:1 in Leeds bis zur 87. Minute geführt.

"Das fühlt sich wie eine Niederlage an", sagte Teammanager Klopp und gab zu: "Heute haben wir nicht so gespielt, als ob wir die Champions League verdienen. Jetzt haben wir noch fünf Spiele. Entweder wir lernen daraus, oder wir spielen keine Champions League. So einfach ist das." Liverpool liegt mit 54 Punkten derzeit nur auf Rang sechs.

Mohamed Salah brachte die Gastgeber schon in der 3. Minute mit einem Dropkick in den Winkel die Führung. Der Ägypter ist damit der erste Liverpool-Profi, der in drei verschiedenen Premier-League-Spielzeiten auf mindestens 20 Tore kommt. Joe Willock (90.+5) sorgte mit dem Ausgleich jedoch für Frust bei Klopp und Co.

Vor dem Anstoß hatte Klopp erneut die gescheiterte Super League thematisiert. "Unsere Besitzer haben einen Fehler gemacht, das habe ich oft genug gesagt. Wir sind die Gesichter des Vereins, und wir wussten nichts davon. Vergessen Sie das nicht", sagte Klopp am Mikrofon von BT Sport und forderte: "Wir müssen uns wieder beruhigen."

© SZ vom 25.04.2021 / SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: