Internationaler Fußball:Liverpool nach verrücktem Duell im Ligapokal weiter

Lesezeit: 2 min

FC Liverpool - FC Arsenal

Im Elfmeterschießen setzte Liverpool sich durch.

(Foto: dpa)

Gegen Arsenal steht es nach der regulären Spielzeit 5:5 - dann setzen sich die Reds im Elfmeterschießen durch. Real Madrid gelingt ein 5:0, auch Toni Kroos trifft.

England: Der FC Liverpool hat eine verrückte Achtelfinal-Partie im Ligapokal gegen den FC Arsenal gewonnen. Im Elfmeterschießen siegten die Reds mit 5:4, nachdem es nach der regulären Spielzeit 5:5 (2:3) gestanden hatte. Aufseiten der Londoner erhielt Mesut Özil erstmals seit fünf Wochen wieder eine Chance und war an drei Treffern beteiligt.

Manchester United gewann das zweite Achtelfinal-Topspiel beim FC Chelsea 2:1 (1:0), Marcus Rashford avancierte mit einem Doppelpack (25./Foulelfmeter, 73.) zum Matchwinner für United. Für Chelsea traf der Ex-Dortmunder Michy Batshuayi (61.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Liverpool und Arsenal gingen mit einer B-Elf ins Spiel. Der frühere Nationalspieler Özil leitete das 1:1 und das 3:1 für Arsenal mit geschickten Pässen ein, das 4:2 bereitete er per Hacke direkt vor. Weniger glücklich lief es für Arsenals deutschen Ex-Nationalspieler Shkodran Mustafi, der das Scheibenschießen mit einem Eigentor (6.) eröffnete. Für Liverpool trafen zudem Kapitän James Milner (43./Foulelfmeter), Alex Oxlade-Chamberlain (58.) sowie Divock Origi, der die Reds per Doppelpack (62./90+4.) ins Elfmeterschießen rettete.

Özil war da schon nicht mehr auf dem Platz, beim Stand von 4:4 wurde der zuletzt zum Ersatzspieler degradierte Weltmeister von 2014 ausgewechselt (65.). Aufseiten von Arsenal waren Lucas Torreira (19.), Sturm-Talent Gabriel Martinelli (26./36.), Ainsley Maitland-Niles (54.) und Joe Willock (70.) erfolgreich. Im Elfmeterschießen scheiterte Arsenals Daniel Ceballos an Reds-Keeper Caoimhin Kelleher, während alle fünf Schützlinge von Trainer Jürgen Klopp souverän trafen.

Spanien: Real Madrid hat sich mit seinem höchsten Saisonsieg in der Primera Division auf den zweiten Tabellenplatz geschossen. Am elften Spieltag besiegte Real den Madrider Vorortklub CD Leganes 5:0 (3:0) und schob sich damit bis auf einen Punkt an Spitzenreiter FC Barcelona heran. Im Estadio Santiago Bernabeu trafen Rodrygo (7.), Toni Kroos (8.), Sergio Ramos (24., Foulelfmeter), Karin Benzema (69., Foulelfmeter) und der Ex-Frankfurter Luka Jovic (90+1.) für die in dieser Saison bis dato selten überzeugend spielenden Madrilenen.

Italien: Dank eines Last-Minute-Tores von Cristiano Ronaldo bleibt Juventus Turin Tabellenführer der Serie A. Mit Ex-Nationalspieler Sami Khedira in der Startelf gewann Juve am Mittwoch glücklich mit 2:1 (1:1) gegen den CFC Genua und überholte Inter Mailand, das am Dienstag mit 2:1 (1:0) bei Brescia Calcio gesiegt hatte und zwischenzeitlich vorbeigezogen war.

Ronaldo war in der sechsten Minute der Nachspielzeit mit einem Foulelfmeter erfolgreich, den er selbst herausgeholt hatte. Zuvor hatte Leonardo Bonucci (36.) für die Gastgeber getroffen, Christian Kouamé (40.) gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Genuas Francesco Cassata sah in der 51. Minute die Gelb-Rote Karte, kurz vor Schluss flog der in der 61. Minute für Khedira eingewechselte Adrien Rabiot gleichfalls mit Gelb-Rot (87.) vom Platz.

Zur SZ-Startseite
Borussia Dortmund v Borussia Moenchengladbach - DFB Cup

DFB-Pokal
:Brandt dreht das Spiel per Doppelschlag

Der BVB erreicht durch das 2:1 gegen Gladbach das Pokal-Achtelfinale. Der Erfolg erleichtert auch vorerst die schwierige Position von Trainer Favre.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB