Leserdiskussion:Anti-Rassismus-Kampagnen im Fußball: Imagepflege oder Überzeugung?

Tönnies entschuldigt sich für Äußerung über Afrikaner

Schalke-Boss Tönnies hat sich für eine Äußerung über den angeblichen Zusammenhang von Energieversorgung, Klimawandel und Überbevölkerung in Afrika entschuldigt.

(Foto: Bernd Thissen/dpa)

Nach den rassistischen Äußerungen von Schalke-Boss Tönnies fordert unser Autor Konsequenzen. Bleiben diese aus, sind alle Anti-Rassismus-Kampagnen im Fußball moralisch bankrott.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB