bedeckt München
vgwortpixel

Leroy Sané:Signale nach München

Germany v Estonia - UEFA Euro 2020 Qualifier

Leroy Sané hat sich offenbar für einen Wechsel zum FC Bayern entschieden.

(Foto: Bongarts/Getty Images)

Leroy Sané hat sich offenbar für den FC Bayern entschieden. Der Wechsel befindet sich in den letzten Verhandlungsrunden - es geht um eine Rekord-Ablöse und ein Rekord-Gehalt.

Fast 14 Monate ist es her, dass Fußballdeutschland schon einmal gespannt darauf gewartet hat, was Leroy Sané sagen wird. Anfang Juni 2018 hatte Bundestrainer Joachim Löw den Angreifer überraschend aus seinem Kader für die WM in Russland gestrichen, Sané galt nun als das schludrige Talent, als ein hochbegabter Fußballer, der sich mit der Einstellung eines Hallodris den Weg zu einem der besten Fußballer der Welt selbst erschwert. Was also würde Sané sagen? Der Angreifer, der damals 22 Jahre alt und seit Kurzem Jungfußballer des Jahres in der Premier League war, schwieg erst einmal. Sané suchte die richtigen Worte. Dann bedankte er sich auf Instagram für "die aufmunternden Nachrichten", er gestand, dass er "enttäuscht" sei. Und er schrieb: "Ich muss diese Entscheidung aber akzeptieren und werde alles dafür tun, noch stärker zurückzukommen." Es folgten die Emojis Feuer, Fußball, Feuer.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Brexit
Der große Graben
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten
Teaser image
SZ-Magazin
»Ich mag es, wenn Frauen sich schnell bewegen«
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"